Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Rad

0

Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Radoki, Janos Rad

Janos Radoki wurde in Ungarn geboren und wanderte als Kleinkind nach Deutschland aus. Vor dem EM-Spiel spricht der 49-Jährige über seine Erfahrungen beim Lieblingsverein von Viktor Orbán und den Wert des Sports.

“Die Ungarn verehren ihre Nationalmannschaft”, sagt Janos Radoki.

Heute ist es schwer zu glauben, aber in den 1950er Jahren galt der ungarische Fußball als der beste der Welt. Die Spieler waren damals in ihrer Heimat als “Aranycsapat”, als “Goldene Elf” bekannt. Von 1950 bis 1954 blieb die Mannschaft in 32 Spielen ungeschlagen. Bis zum 4. Juli 1954, als die Mannschaft von Trainer Gustav Sebes im Berner Wankdorf-Stadion ein spannendes WM-Finale gegen Deutschland mit 2:3 verlor.

In der Vorrunde hatte die Mannschaft des berühmten Ferenc Puskas, der damals als bester Spieler der Welt galt, die Mannschaft von Bundestrainer Sepp Herberger mit 8:3 besiegt. Die Ungarn wurden in Bern besiegt, aber es war mehr als das. Die Osteuropäer konnten diese traurige Dekonstruktion nicht verkraften und ihr Status auf der internationalen Bühne sank. Die Ungarn spielten bis auf wenige Ausnahmen keine wichtige Rolle mehr im Fußball. Doch das soll sich nun wieder ändern.

Ungarn strebt danach, zu den besten Fußballern der Welt aufzuschließen.

Ungarn strebt danach, sich mit den Größten der Welt zu messen. Im letzten Vorrundenspiel der Europameisterschaft trifft die Mannschaft von Nationaltrainer Marco Rossi in der Münchner Arena auf Deutschland (Mittwoch, 21 Uhr/ZDF). Die Ungarn sorgten mit einem 1:1-Unentschieden gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich für Aufsehen, und nun wird auch gegen Deutschland etwas erwartet. Doch wie steht es wirklich um den Fußball in Ungarn?

“Die Ungarn lieben ihre Nationalmannschaft”, sagt Janos Radoki. Der 49-Jährige wurde in Ungarn geboren und arbeitet als Trainer beim Bayernligisten TSV Schwaben Augsburg. Früher spielte er als Bundesliga-Profi für den SSV Ulm, 2019 trainierte er vier Monate lang den ungarischen Erstligisten Puskas Academia FC. Radoki fügt aber gleich hinzu: “Der Vereinsfußball spielt nur eine untergeordnete Rolle.” Nur selten kommen mehr als 5.000 Zuschauer zu Spielen in der ersten Liga, die seit Jahren von Ferencvaros Budapest dominiert wird. Zum Vergleich: Bei der Europameisterschaft ist das Stadion ausverkauft.

Regierung des Präsidenten… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine andere Nachricht.

Share.

Leave A Reply