Press "Enter" to skip to content

Ist es sicher, sich während der Schwangerschaft tätowieren zu lassen? Risiken und Komplikationen erklärt

Während Ihrer Schwangerschaft ist es normal, sich zu fragen, ob bestimmte Dinge für Ihr Baby sicher sind. Hier beschäftigen wir uns mit dem Thema Tätowieren während der Schwangerschaft

Schwanger zu sein ist eines der freudigsten Dinge im Leben.

Es ist auch eine Zeit, in der Sie möglicherweise alles in Frage stellen, was Sie tun – ist es für das Baby sicher?

Eines der Dinge, die sich Tattoo-Fans vielleicht gefragt haben, ist, ob es sicher ist, sich während der Schwangerschaft einfärben zu lassen.

Denn wenn es jemals eine besondere Zeit zum Gedenken gab, sind Schwangerschaften so besonders wie sie kommen.

Bevor Sie sich jedoch für ein Tattoo entscheiden, müssen Sie sicherstellen, dass alles für Ihr Baby sicher ist.

Der allgemeine Rat ist, zu warten, bis Sie Ihr Baby bekommen haben, um sich tätowieren zu lassen.

Wenn Sie sich für ein Tattoo entscheiden und keine Komplikationen auftreten, besteht im Allgemeinen kein Risiko für Ihr Baby.

Aufgrund des Infektionsrisikos raten viele Ärzte davon ab.

Frühschwangerschaftsratschläge der NHS Pennine Acute Hospitals lauten: „Dies wird aufgrund der auftretenden Hormonveränderungen, die die Haut beeinträchtigen und empfindlicher machen können, nicht empfohlen.

„Es besteht auch ein Infektionsrisiko. Der Rat ist, zu warten, bis Sie Ihr Baby bekommen haben. “

Infektionen sind eines der größten Risiken bei Tätowierungen.

Nicht alle Tattoo-Studios erfüllen die Mindestsicherheitsstandards, wenn es um Hygiene und Sauberkeit von Nadeln und Geräten geht.

Schmutzige Nadeln können zu Infektionen wie Hepatitis B, Hepatitis C und HIV führen.

Diese Krankheiten sind besonders gefährlich für schwangere Frauen, da sie auf das Baby übertragen werden können.

Rachel Nazarian, Dermatologin und Fellow der American Academy of Dermatology, sagte gegenüber Health.com: „Obwohl Sie sich während der Schwangerschaft sicher tätowieren lassen können, besteht die Möglichkeit einer Infektion, wenn das Tattoo nicht unter sterilen oder sauberen Bedingungen durchgeführt wird.“

Sie fügte hinzu: “Die Tinte eines Tattoos kann den Fötus nicht erreichen, daher ist sie nicht direkt gefährlich.

“Es kann jedoch ein sekundäres Problem wie eine Infektion oder Allergie auftreten, das die Schwangerschaft unnötig erschweren kann.”

Das Beste, was Sie tun können, ist, bis nach der Schwangerschaft zu warten, um sich tätowieren zu lassen.

Dr. Nazarian sagte: “Es ist nicht erforderlich, dringend ein Tattoo zu bekommen und Ihre Schwangerschaft zu komplizieren.

„Ich würde Frauen dringend bitten, bis dahin zu warten. Sicherheit zuerst.”