Israels COVID-19-Zahl der Todesopfer liegt bei 191

0

JERUSALEM

Die Zahl der Todesopfer in Israel durch Coronavirus ist auf 191 gestiegen, nachdem zwei weitere Menschen gestorben sind, teilte das Gesundheitsministerium des Landes am Donnerstag mit.

Das Ministerium sagte, dass 94 neue Fälle im Land gemeldet wurden, was die Zahl auf 14.592 erhöht.

Mindestens 136 von ihnen befinden sich in einem kritischen Zustand.

Die Regierung hat einige Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, darunter die Schließung aller Bildungseinrichtungen und das Verbot von Versammlungen von mehr als zwei Personen.

Alle Geschäfte mit Ausnahme von Supermärkten, Apotheken, Tankstellen und Banken sind seit dem 15. März geschlossen.

Darüber hinaus verbot Tel Aviv die Einreise ausländischer Staatsbürger mit Ausnahme derjenigen mit israelischem Wohnsitz.

Nach seinem Ursprung in China im vergangenen Dezember hat sich COVID-19 in mindestens 185 Ländern und Regionen verbreitet. Europa und die USA sind derzeit die am stärksten betroffenen Regionen.

Die Pandemie hat fast 183.000 Menschen getötet, wobei die Gesamtzahl der Infektionen 2,63 Millionen überstieg, während sich nach Angaben der US-amerikanischen Johns Hopkins University mehr als 700.000 Menschen erholt haben.

Share.

Comments are closed.