Hunderte von Milchbauern protestieren vor der Hochland-Zentrale im Allgäu.

0

Hunderte von Milchbauern protestieren vor der Hochland-Zentrale im Allgäu.

Hunderte von Milchbauern demonstrieren in Heimenkirch vor dem Hochland-Konzern. Sie drängen auf höhere Milchpreise. Daraufhin wird die B32 gesperrt.

Hunderte Milchbauern protestieren vor der Hochland-Zentrale im Allgäu.

Mehr als 100 Landwirte haben am Freitag im bayerischen Heimenkirch für höhere Milchpreise wegen der deutlich gestiegenen Kosten demonstriert. Zu der Aktion hatten der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) und die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) aufgerufen. Manfred Gilch, Landesvorsitzender des bayerischen BDM, erklärte: “Es ist wichtig, dass das Preisniveau generell steigt.”

Der Vertreter der Milchwirtschaft in Heimenkirch ist der Molkereichef.

Die Wahl des Standorts Heimenkirch ist nicht zufällig getroffen worden. Peter Stahl, der Vorstandsvorsitzende der Hochland SE, ist Vorsitzender des 80 Mitglieder zählenden Molkereiverbandes. In Niedersachsen wurden parallel Demonstrationen vor Molkereien in Edewecht und Zeven durchgeführt.

Der Geschäftsführer des Milchindustrieverbandes, Eckhard Heuser, äußerte Verständnis für die Sorgen und Nöte der Milchbauern. Die Kosten seien flächendeckend gestiegen, aber die Firmen wollten nicht dafür verantwortlich gemacht werden. “Wir können nur das auszahlen, was wir vorne an der Rampe verdienen”, sagte er über die Milchwirtschaft, die zwischen den Landwirten und dem Handel bzw. der Verarbeitung eingekeilt ist.

Milchviehhalter demonstrieren bei Hochland: B32 abgesperrt

“Ihr mauert gegen alles – nur nicht gegen niedrige Milchpreise” stand auf einem großen Transparent in Heimenkirch, das vor dem Unternehmen gespannt war. Die Demonstranten forderten höhere Milchpreise und eine bessere Marktposition. Der BDM errichtete symbolisch eine Mauer vor der Firma Hochland. “Die Mauer wächst, aber nicht zu unseren Gunsten. Die Molkereien bauen Mauern”, sagte Hans Foldenauer, Sprecher des BDM. Später soll die Mauer abgerissen werden.

Die B32 ist im Bereich der Ortsdurchfahrt Heimenkirch von 9 bis 14 Uhr gesperrt. Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. (mit dpa)

Lesen Sie auch:

Insektenschutzgesetz: Bauern fühlen sich von der Politik verraten Bauernpräsident: Schulzes Pläne zum Insektenschutz “grob verfehlt” Landwirte im Landkreis Augsburg demonstrieren mit Mahnwachen

Wir wollen wissen, was Sie denken: Deshalb kooperiert die Augsburger Allgemeine mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey. Lesen Sie hier, was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich anmelden sollten.

Share.

Leave A Reply