Hubert Aiwanger, Mitglied der Freien Wähler, will wegen der “verrückten Bundesregierung” nach Berlin.

0

Hubert Aiwanger, Mitglied der Freien Wähler, will wegen der “verrückten Bundesregierung” nach Berlin.

Der Vorsitzende der Freien Wähler sieht eine 50:50-Chance, in den Bundestag gewählt zu werden und antwortet mit markigen Worten.

Hubert Aiwanger will wegen der “korrupten Bundesregierung” nach Berlin.

Hubert Aiwanger war noch nie einer, der leise spricht. Wenn der Vorsitzende der Freien Wähler etwas sagen will, dann tut er es mit der Kraft einer niederbayerischen Walze. Was ist also zu erwarten, wenn der dienstälteste Fraktionschef des bayerischen Landtags nach 15 Jahren in einem Fußballstadion zur Wiederwahl antritt? Richtig – ein ohrenbetäubendes Gepolter, das jeder Fankurve gut zu Gesicht stehen würde. An diesem Spieltag in Nürnberg heißt der Gegner Berlin.

Vor der spärlich besetzten Tribüne im Max-Morlock-Stadion brüllte Aiwanger am Samstag eine Halbzeit lang, also 45 Minuten lang, darüber, wie sich die dort ansässige “verrückte Bundesregierung” immer mehr von der Mitte der Gesellschaft entferne und von “ideologischen Irrwegen” geprägt sei. Die Freien Wähler würden nicht dulden, dass Personen, “die noch kein Rathaus von innen gesehen haben”, die Dächer von Rathäusern “abdecken”. Seine eigene Partei hingegen mache Politik für alle – “vom armen Schlucker bis zum großen Geschäftsmann”, wie Aiwanger es formuliert.

In Berlin will Aiwanger “hilfreiche Empfehlungen geben”.

Deshalb sollen die Freien Wähler, die in Bayern bereits in der Landesverwaltung Fuß gefasst haben, künftig auch in der Bundeshauptstadt mitwirken. Deutschland braucht uns, wir kommen nach Berlin”, schreit der 50-Jährige, fast im Sinne der Fußballfans, die Jahr für Jahr versuchen, sich mit Sprechchören wie “Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin” ins Pokalfinale zu brüllen – mit unterschiedlichem Erfolg.

Angela Inselkammer, die Wirtin, und Hubert Aiwanger, der Biergartenbetreiber.

dpa-Foto von Tobias Hase

Hubert Aiwanger kalkuliert die… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply