Hier wird das bayerische Pokalfinale live übertragen, bei dem der FV Illertissen auf Türkgücü München trifft.

0

Hier wird das bayerische Pokalfinale live übertragen, bei dem der FV Illertissen auf Türkgücü München trifft.

Wer schafft den Einzug in den DFB-Pokal? Im Finale des Bayerischen Toto-Pokals trifft der FV Illertissen auf Türkgücü München. Hier gibt es eine Live-Übertragung des Spiels.

Der FV Illertissen trifft im Pokalfinale auf Türkgücü München, das Sie hier live verfolgen können.

Der FV Illertissen strebt den DFB-Pokal an, muss dafür aber zunächst das Finale des Bayerischen Toto-Pokals gegen den Drittligisten Türkgücü München gewinnen. Das Spiel findet am Sonntag, 27. Juni, um 14 Uhr in Illertissen statt. Obwohl nur wenige Zuschauer zugelassen sind, kann das Spiel hier live verfolgt werden.

Bei Türkgücü findet derzeit ein großer Umbruch statt, 20 Spieler haben den Verein verlassen. Auf dem Transfermarkt ist der Verein dagegen recht aktiv gewesen. Petr Ruman, ein ehemaliger Profi von Mainz 05, kam von der zweiten Mannschaft der Spvgg Greuther Fürth nach München, die er zwei Jahre lang trainiert hatte.

Turkgücü München will im Finale gegen Illertissen den DFB-Pokal “um jeden Preis” gewinnen.

Münchens Vollprofis wollen sich für den DFB-Pokal qualifizieren, “egal unter welchen Bedingungen”, so Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny. Da sich nur die besten vier Mannschaften der Dritten Liga direkt qualifizieren und Türkgücü in der Abschlusstabelle den 13. Platz belegt, ist ein Sieg in Illertissen am Sonntag Pflicht.

Der FV Illertissen freut sich natürlich auf das Finale und hofft auf die Rückkehr in den DFB-Pokal. Man erinnert sich gerne an die Spiele gegen Eintracht Frankfurt und vor allem Bremen. Gegen Werder im Jahr 2014 erzwang der Regionalligist vor 11.000 Zuschauern im Ulmer Donaustadion die Verlängerung und schied letztlich sehr unglücklich mit 2:3 aus.

Nur 500 Zuschauer zum Pokalfinale FV Illertissen vs. Türkgücü München zugelassen

Zwar ist das Interesse am Finale auch bei den türkischen Fußballfans in der Region groß. Doch aufgrund der aktuellen Beschränkungen sind nur noch 500 Zuschauer zugelassen: 100 Stehplätze und 400 Tribünenplätze mit zugeteilten Nummern. Alle Besucher müssen ihre Personalien am Eingang abgeben.

Lesen Sie auch

"Mal

Share.

Leave A Reply