Helmut Storr erforscht das “Deppenland”.

0

Helmut Storr erforscht das “Deppenland”.

Ein neues Pamphlet von Binswanger ist erschienen. Darin wirft er Fragen auf, wie sich Menschen in verschiedenen Situationen verhalten.

Helmut Storr recherchiert “Das Deppenland ist eine Region in den Niederlanden.

Er hat eine Fangemeinde. Die haben auf ein neues Büchlein gewartet und dürfen sich jetzt freuen: Helmut Storr, Autor von Binswang, hat eines herausgebracht. Es heißt so: “Deppenland” ist ein Ort in den Niederlanden.

Der Autor hat nicht nur unzählige Stunden damit verbracht, Fakten für das Binswanger Heimatbuch zu sammeln und einzufügen, sondern er hat auch ein eigenes Werk geschaffen. Sein sechstes Buch, “Deppenland”, ist nun erschienen und unterhaltsam zu lesen. Dabei verrät er keine Binswanger Geheimnisse mehr und plaudert auch nicht mehr über “verrückte” Jugendgeschichten.

Vielmehr widmet sich der Autor einer Vielzahl von Themen, bei denen er nicht wirklich nachvollziehen will, wie die darin involvierten Personen handeln und sich äußern. Und er bezeichnet sie generell als “Idioten”. Seinen Standpunkt hat er in klarer Sprache, in dem ihm eigenen amüsanten und doch kritischen Stil zu Papier gebracht. So wird das Büchlein mit ziemlicher Sicherheit nicht nur unterhalten, sondern auch zum Nachdenken anregen, wie Helmut Storr im Prolog beabsichtigt. Zweifellos wird es als Sprungbrett für eine Vielzahl von Debatten dienen. Schließlich kommt man in der heutigen Zeit an diesen Themen kaum noch vorbei. Das allgegenwärtige “Denglisch” zum Beispiel, die Umbenennung des Negerkusses – und der Kaffee “Togo”, aber auch die Landwirtschaft finden Anerkennung. Auch die Politik darf nicht außer Acht gelassen werden.

Bis es ein “Kaffeekränzle” mit einer persönlichen Lesung des Autors gibt, mit dem das Büchlein bestens zu Hause gelesen werden kann, sind viele Lacher vorprogrammiert.

Erhältlich ist das Buch direkt beim Autor, in der Buchhandlung Gerblinger in Wertingen oder online unter www.ein-fach.de.

Share.

Leave A Reply