Harburg: Die Polizei ist auf der Suche nach rasenden Lkw-Fahrern.

0

Harburg: Die Polizei ist auf der Suche nach rasenden Lkw-Fahrern.

Auf der B25 dürfen Lkw-Fahrer nur mit maximal 60 Stundenkilometern fahren. Das hat die Polizei bei Harburg überprüft. Das Ergebnis ist unmissverständlich.

Die Polizei ist auf der Suche nach rasenden Lkw-Fahrern.

Lkw-Fahrer, die viel zu schnell unterwegs waren, wurden kürzlich von Verkehrspolizisten auf der B25 festgenommen. Daraufhin führten die Ermittler am Mittwoch eine mobile Lasermessung auf der Bundesstraße bei Harburg durch. Diese fand zwischen 14 und 15.30 Uhr statt.

Die Ordnungshüter hielten vor allem nach Lkw Ausschau, die mit mehr als 60 Stundenkilometern unterwegs waren. Nach Abzug aller Toleranzen rauschten sechs Fahrer mit 81 Stundenkilometern und mehr “durch die Gegend”. Die Polizei wurde über die Raser informiert. Drei der Fahrer hatten einen deutschen Führerschein, die anderen drei einen internationalen Führerschein. In Flensburg müssen die deutschen Fahrer mit einem Bußgeld und einem Punkt rechnen. Trauriger Spitzenreiter in Richtung Nrdlingen war ein Sattelschlepper, der mit 85 km/h unterwegs war. Dies bedeutete eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 42 %.

Lkw mit hohen bis 96 Stundenkilometern auf der B25 bei Harburg

Es blieb nicht bei der Ahndung von Geschwindigkeitsübertretungen. In jedem Fall führten die Polizeibeamten auch eine gründliche Kontrolle des Lastkraftwagens durch. Mit stationären Radaranlagen und zivilen Videofahrzeugen misst die Polizei nach eigenen Angaben regelmäßig die Geschwindigkeit der Lkw auf der B25. Zuletzt wurde eine Höchstgeschwindigkeit von 96 Stundenkilometern gemessen. (dz)

Share.

Leave A Reply