Günzburg: Die B16 ist nachts in Günzburg gesperrt, der Mühlwegtunnel muss inspiziert werden.

0

Günzburg: Die B16 ist nachts in Günzburg gesperrt, der Mühlwegtunnel muss inspiziert werden.

Der Günzburger Mühlwegtunnel wird einer baulichen Überprüfung unterzogen. Vom 22. auf den 23. Juni wird der Verkehr auf der B16 bei Günzburg über Nacht umgeleitet.

Die B16 bei Günzburg ist in der Nacht gesperrt, der Mühlwegtunnel muss inspiziert werden.

Zwischen den Einmündungen der Geschwister-Scholl-Straße und der Augsburger Straße sowie der Staatsstraße 2510 (Polizeiohr) in Günzburg muss die B16 für eine Nacht für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden. Die Sperrung erfolgt von Dienstag, 22. Juni, 20 Uhr, bis einschließlich Mittwoch, 23. Juni, 6 Uhr. Dies hat das Staatliche Bauamt Krumbach mitgeteilt.

Die Fahrzeuge werden aus Richtung Krumbach an der Kreuzung Geschwister-Scholl-Straße umgeleitet, dann über die Ichenhauser Straße, Krankenhausstraße, Sedanstraße, Augsburger Straße und schließlich zurück auf die B16 über die Kreuzung Augsburger Straße bzw. Staatsstraße 2510 (Polizeiohr). Die Umleitung aus Richtung Dillingen verläuft ähnlich in der Gegenrichtung.

Der Mühlwegtunnel wird in einem systematischen Ansatz untersucht.

Grund für die Vollsperrung ist die Bauwerksuntersuchung des Mühlwegtunnels. Bei der Bauwerksprüfung wird der Tunnel methodisch inspiziert und festgestellte Schäden nach den Maßstäben der Standsicherheit, Verkehrssicherheit und Dauerhaftigkeit bewertet. Die Bauwerksprüfung ist ein wichtiger Bestandteil der Qualitätskontrolle bei der baulichen Instandhaltung von Ingenieurbauwerken.

Das Staatliche Bauamt Krumbach bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung der Verkehrssicherheitsregeln, damit die Bauwerksprüfung sicher, schnell und effizient durchgeführt werden kann. (AZ)

Share.

Leave A Reply