Press "Enter" to skip to content

Getroffen oder verfehlt? Wie die Januar-Signaturen von Man Utd aus den letzten 10 Jahren verlaufen sind

Manchester United wurde im Januar in Bruno Fernandes und Odion Ighalo eingezogen – aber wie haben sich andere im Laufe der Jahre verhalten?

Odion Ighalo wird zum ersten Mal im Kader von Manchester United stehen, wenn sie am Montagabend in Chelsea antritt.

Der ehemalige Stürmer von Watford wird sich einen Kindheitstraum erfüllen, wenn er zu irgendeinem Zeitpunkt des Spiels nach seinem Wechsel vom chinesischen Team Shanghai Shenhua nach Old Trafford ausgewählt oder eingeführt wird.

Bruno Fernandes war der andere wichtige Neuzugang im Januar, als die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer auf den Anstoß schaut.

Doch wie sind die bisherigen Winterspiele mit den Premier League-Giganten verlaufen?

Wir schauen uns alle Spieler an, die in den letzten zehn Jahren während des Wintertransfers zum Einsatz kamen – und ordnen die Treffer und Fehlschüsse in dieser Zeit ein.

Vorherige: Aalesunds

Anders Lindegaard unterschrieb im Winter 2011 offiziell für Manchester United als amtierender Torwart des Jahres in der norwegischen Liga.

Er wurde von Sir Alex Ferguson als Ersatz für Edwin Van Der Sar verpflichtet, der voraussichtlich am Ende der Saison 2010/11 in den Ruhestand treten wird.

Leider für Lindegaard unterschrieb David de Gea zu Beginn der Saison 2011/2012 und ließ den Norweger den größten Teil seines fünfjährigen Aufenthalts in Old Trafford auf der Bank sitzen.

Auch der Umzug nach West Brom, Preston North End und Burnley war nicht erfolgreich.

Vorheriger Verein: Manchester City

Der im Januar 2012 unterzeichnete Albaner wurde ein Jahr später nach Ipswich Town verschifft, ohne einen einzigen Auftritt für Manchester United zu haben.

Im weiteren Verlauf fand Veseli in Italien eine Heimat, wo er über 90 Auftritte für Empoli absolvierte.

Als wahrer Nomadenspieler hatte er zwischendurch Einsätze in Bury, Port Vale und Lugano und spielt nun für Le Mans in der französischen zweiten Liga.

Vorheriger Verein: Kristallpalast

Der Ivorer war Alex Fergusons letzte Verpflichtung bei Manchester United.

Voller Versprechungen, voller Potenzial und mit dem Alter an seiner Seite sollte er der neue englische Aushängeschild sein, aber David Moyes war nicht auf ihn scharf.

In dieser unglückseligen Liga-Saison 2013/2014 schaffte er nur vier Spiele in einem Trikot von United.

Er fiel mit dem Manager aus und kehrte zu seinem Jugendverein Palace zurück, wo er sich wieder als einer der meistgesuchten Spieler der Premier League etablierte.

Vorheriger Klub: Chelsea

Der Spanier ist die erfolgreichste Winterunterzeichnung von Manchester United in den letzten zehn Jahren.

Er hat über 150 Ligaspiele für United bestritten und dabei 33 Tore erzielt.

Diese Saison ist vielleicht seine letzte in Manchester, aber er kann mit Stolz auf seine Zeit bei Valencia, Chelsea und Manchester United zurückblicken.

Vorheriger Verein: aus dem Ruhestand

Nachdem er am Ende der Saison 2010/11 in den Ruhestand gegangen war, kehrte Paul Scholes im Winter 2012 nach Old Trafford zurück, um die Verletzungsfolgen der Titelkampagne von Manchester United gegen Manchester City von Roberto Mancini zu überwinden.

Obwohl die Citizens am Ende der Saison den Titel gewannen, war Scholes beeindruckend und ließ seinen Vertrag für eine weitere Saison verlängern.

Vorheriger Klub: Bolton

Andy Kellett wechselte 2015 auf Leihbasis von Bolton zu Manchester United, konnte aber kein einziges Spiel für die Red Devils ergattern.

Der Wechsel zu Wigan und Chesterfield brachte auch keine große Dividende, und er spielt jetzt seinen Fussball mit Notts County.

Vorheriger Verein: Salford City

Der libysche Verteidiger unterzeichnete im Januar 2015 auf Empfehlung von Phil Neville für Manchester United.

Er trat einige Male für die Reservemannschaft auf, aber das war’s dann auch schon, er schaffte es nicht in die erste Mannschaft und wechselte 2017 nach Chesterfield.

Heute spielt er seinen Fussball für den sudanesischen Al Hilal Educational Club.

Vorheriger Klub: Barcelona

Der dreimalige Champions-League-Sieger unterschrieb im Winter 2015 als freier Mitarbeiter bei Manchester United.

Sein Debüt gab Valdes am 17. Mai, als er in der 74. Minute den verletzten David De Gea ersetzte.

Acht Minuten nach seinem Debüt kassierte er ein Eigentor von Tyler Blackett, um die Führung von Manchester United in einem Spiel, das mit 1:1 endete, wegzuwerfen.

Sein Einsatz in Old Trafford endete auf bizarre Weise, als Louis Van Gal verkündete, er sei auf die Transferliste gesetzt worden, weil er sich angeblich weigerte, in einem Reservespiel zu spielen.

Vorheriger Verein: Arsenal

Nach all den unterdrückenden Winterunterzeichnungen unter Louis Van Gaal hat Jose Mourinho mit dem Kauf von Alexis Sanchez im Januar 2018 die Messlatte höher gelegt.

Der Chilene war der Eckpfeiler, auf dem Arsene Wenger seine Arsenal-Seite aufbaute, als er sich mit dem Umzug nach Manchester City den Kopf verdrehte.

Jose Mourinho stahl seinem Erzfeind Pep Guardiola die Partie, indem er ein besseres Angebot machte, und Alexis wählte Old Trafford anstelle des Etihad. Er ist jetzt als Leihgabe bei Inter Mailand, wo er nur eine Handvoll Auftritte absolviert hat.