Racing Genk darf sich zum vierten Mal über den belgischen Meistertitel freuen.

Die Limburger holen am Donnerstagabend ein 1:1-Unentschied beim RSC Anderlecht, wo ÖFB-Teamspieler Peter Zulj 90 Minuten die Ersatzbank hütet. Der gewonnene Punkt reicht Genk zum ersten Gewinn der Meister-Trophäe seit 2011, weil Rivale und Titelverteidiger Brügge bei Standard Lüttich 0:2 verlor.

Mit vier Punkten Vorsprung ist Genk in der letzten Runde am Sonntag nicht mehr einzuholen.

loading...