G2-Rallye von FaZe, Finale auf der Straße nach Rio – Europa

0

G2 Esports setzte seinen bezaubernden Lauf durch die untere Reihe mit einer weiteren Rallye am Samstag fort und besiegte den FaZe Clan, um das große Finale der Playoffs von ESL One: Road to Rio – Europe zu erreichen.

G2 gewann die letzten beiden Karten und holte sich einen 2: 1-Sieg über FaZe. Dies führte zu einem Rückkampf im großen Finale des Counter-Strike: Global Offensive-Turniers mit Astralis, der am Mittwoch im Halbfinale der oberen Klassen gegen G2 gewann.

Seit der Niederlage gegen Astralis hatte G2 Team Heretics und Team Vitality jeweils mit 2: 1 in der unteren Klammer geschlagen, wobei alle vier Kartensiege mit 16: 14 Vorsprung lagen. In beiden entscheidenden Karten waren große Comebacks erforderlich: G2 folgte der dritten Karte (Mirage) 13-5 gegen Heretics und der dritten Karte (Dust II) 10-2 gegen Vitality.

Die Dramatik wurde am Samstag gegen FaZe fortgesetzt, der im Event mit 8: 0 gewonnen hatte, bevor er am Freitag im Finale der oberen Klammer von Astralis besiegt wurde. FaZe bekam den frühen Sprung auf G2 mit einem 16-11 Sieg auf Dust II.

Aber G2 reagierte schnell und überwand ein 9-8-Defizit, um Mirage 16-10 zu holen und das Match zu beenden. In der dritten Karte auf Nuke gewann G2 sieben der ersten acht Runden nach der Halbzeit und zog sich schließlich für einen 16: 11-Sieg zurück, um den Sieg zu besiegeln.

Das Finale am Sonntag ist das Best-of-Five-Finale, aber Astralis wird mit einem Vorteil von einer Karte eröffnet, da er die obere Klammer gewinnt. Der Champion erhält 500 Pro Tour-Punkte und 1.600 regionale Hauptranglistenpunkte sowie 33.000 US-Dollar aus dem Preispool von 115.000 US-Dollar. Der Zweitplatzierte erhält 350 Pro Tour-Punkte, 1.500 RMR-Punkte und 21.500 USD.

Beim ersten Treffen zwischen den Teams am Mittwoch nahm Astralis Vertigo 16-13 und Overpass 16-7.

In der anderen Aktion am Samstag sammelte GODSENT im siebten Spiel gegen North einen 2: 1-Sieg. North beanspruchte Dust II 16-8, aber GODSENT nahm Vertigo 16-8 und Nuke 16-14.

Neben dem großen Finale trifft der Sonntag im fünften Spiel auch auf Ninjas im Pyjama gegen Heretics.

Das ESL One: Rio Major, ein CS: GO-Event im Wert von 2 Millionen US-Dollar, sollte ursprünglich vom 11. bis 24. Mai in Rio de Janeiro stattfinden, wurde jedoch aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf den 9. bis 22. November verschoben. Die regionalen Qualifikationsturniere für Nordamerika, Südamerika, Ozeanien und Asien sind abgeschlossen. Das Spiel in den Regionen Europa und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten endet am Sonntag.

Die Teams kämpfen bei den Online-Turnieren um insgesamt 255.000 US-Dollar sowie um regionale Ranglistenpunkte, die für Liegeplätze bei ESL One: Rio Major vergeben werden.

ESL One: Road to Rio – Europa Preispool mit Preisgeld und regionalen Hauptranglistenpunkten:

1. $ 33.000, 1.600 Punkte

2. 21.500 USD, 1.500 Punkte

3. $ 14.000, 1.400 Punkte – FaZe Clan

4. $ 10.000, 1.300 Punkte – Team Vitalität

5. $ 7.500, 1.200 Punkte

6. $ 6.500, 1.100 Punkte

7. $ 6.000, 1.000 Punkte – GODSENT

8. $ 5.000, 900 Punkte – Norden

9. $ 3,250, 800 Punkte – ENCE

10. $ 2.500, 700 Punkte – Copenhagen Flames

11. $ 2.250, 600 Punkte – Movistar Riders

12. $ 1.500, 500 Punkte – Fnatic

13-14. $ 1.000, 350 Punkte – Complexity Gaming, Mousesport

15-16. Kein Preisgeld, 150 Punkte – Kontakt Gaming, Dignitas

–Feldpegelmedien

Share.

Comments are closed.