Press "Enter" to skip to content

Fußgänger auf A99: Schweizer Tourist stirbt auf der Autobahn

Bei dem Fußgänger, der auf der A99 bei Fröttmaning ums Leben kam, handelt es sich um einen Touristen aus der Schweiz. Der 20-Jährige wollte am Abend die Autobahn überqueren. Dabei wurde er überfahren. Der junge Mann starb noch an der Unfallstelle.

In der Dunkelheit wollte ein Schweizer Tourist gestern die Münchner Ostumfahrung zu Fuß überqueren. Dabei wurde der 20-Jährige gegen 20.30 Uhr auf der A99 zwischen der Anschlussstelle Aschheim/Ismaning und dem Kreuz München-Nord von zwei Autos erfasst und tödlich verletzt.

Jede Hilfe kam zu spät

Der junge Mann wurde zuerst seitlich vom BMW eines 45-Jährigen erfasst und zu Boden geschleudert. Kurz darauf überfuhr ein 73-Jähriger den am Boden liegenden 20-Jährigen mit seinem Mercedes. Der Tourist starb noch an der Unfallstelle. Die beiden Autofahrer wurden nicht verletzt. Noch ist unklar, warum er zu Fuß auf der Autobahn unterwegs war. Derzeit läuft die Verständigung seiner Angehörigen in der Schweiz.

Zeugen-Aufruf der Polizei

Wegen der Ermittlungsarbeiten zur Unfallursache und der Bergungsmaßnahmen war die Autobahn in Fahrtrichtung Nürnberg bis etwa 0.30 Uhr gesperrt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben.

!