Fünf Motorrad-, Moped- und Rollerunfälle ereigneten sich in Donauwörth im Landkreis Donau-Ries.

0

Fünf Motorrad-, Moped- und Rollerunfälle ereigneten sich in Donauwörth im Landkreis Donau-Ries.

Unfälle mit Zweiradbeteiligung in Donauwörth, Tapfheim, Harburg, Großsorheim und Donaumünster

Fünf Unfälle mit Motorrädern, Mopeds und Rollern

An einem heißen Sommertag sind am Mittwoch in Donauwörth und Umgebung gleich fünf motorisierte Zweiradfahrer in Unfälle verwickelt worden. Bei Donaumünster, auf der B25 bei Harburg, in der Donauwörther Innenstadt, in Zirgesheim und auf einer Kreisstraße bei Großsorheim kam es zu Unfällen.

Eine 38-jährige Frau aus Dillingen, die gegen 9 Uhr mit ihrem Motorroller von Donaumünster in Richtung Rettingen unterwegs war, wollte einen langsam fahrenden Pkw überholen, der von einem 26-Jährigen gesteuert wurde. Der Pkw bog nach ersten Erkenntnissen der Polizei jedoch schnell nach links ab. Die beiden Autos kollidierten, die Frau stürzte zu Boden, blieb aber unverletzt. Der Schaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt. Die Behörden bitten mögliche Zeugen, sich zu melden, um den Unfallhergang zu klären. Die Rufnummer lautet 0906/706670.

Ein Motorradfahrer wollte mehrere Lkw überholen.

Ein Motorrad aus dem Ostalbkreis wollte gegen 13.30 Uhr auf der B25 zwischen Hoppingen und Harburg mehrere Lkw überholen, übersah aber, dass sich auf der Zusatzspur links von ihm bereits ein Geländewagen befand. Infolgedessen kam es zum Zusammenstoß. In der Folge wurde der 37-Jährige zu Boden gestoßen. Er erlitt Beinverletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Um 14:20 Uhr war der Fahrer einer Enduro in der Reichsstraße in Donauwörth unaufmerksam. Der 32-Jährige aus dem südlichen Donau-Ries-Kreis konnte nicht mehr rechtzeitig hinter einem Auto anhalten, dessen 69-jähriger Fahrer verkehrsbedingt abbremste. Der Motorradfahrer stürzte und rutschte in das Heck des Autos. Der Schaden wurde auf 4500 Euro geschätzt. Der Mann blieb unverletzt.

Um 19:45 Uhr fuhr ein 56-jähriger Mann mit seinem Motorrad auf der Deutschordenstraße in Zirgesheim hinter einem Fahrschulauto. Der Mann aus dem Landkreis Dillingen übersah, dass der 17-jährige Fahrschüler blinkte und abbog. Der 56-Jährige betätigte die Vollbremsung. Dabei rutschte das Vorderrad der Maschine weg und der 56-Jährige stürzte. Dabei verletzte er sich an beiden Ellenbogen und am linken Knie. Der Mann weigerte sich jedoch, einen Krankenwagen rufen zu lassen. Am Motorrad war der Tank auf beiden Seiten verbeult, die… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply