Fahrer schläft in Donauwörth am Steuer ein und verursacht einen Unfall auf der B2.

0

Fahrer schläft in Donauwörth am Steuer ein und verursacht einen Unfall auf der B2.

Ein 25-jähriger Mann prallt auf der B2 bei Donauwörth in die Leitplanke, nachdem er beim Überholen eingeschlafen ist.

Unfall auf der B2, nachdem ein Fahrer am Steuer eingeschlafen ist

Ein 25-jähriger Autofahrer war auf der B2 bei Donauwörth unterwegs, als er einschlief und einen Unfall verursachte. Der Autofahrer aus dem angrenzenden Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen war am Montagvormittag gegen 10:30 Uhr auf der vierspurigen B2 in Richtung Norden unterwegs. Nach eigenen Angaben schlief der Fahrer bei Donauwörth auf der Überholspur kurz ein und prallte nach links in den Straßenrand, wo er fünf ganze Leitplankenfelder verformte, bevor er nach rechts gegenlenkte.

Auf der B2 schlief der Fahrer ein und zog sich leichte Kopfverletzungen zu.

Nach Angaben der Behörden erlitt der Fahrer bei dem Alleinunfall leichte Kopfverletzungen, weigerte sich aber, einen Krankenwagen zu rufen. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Schaden wurde auf über 7000 Euro geschätzt. Glücklicherweise waren keine weiteren Fahrzeuge in den Unfall verwickelt.

Den Führerschein des an der Unfallstelle verbliebenen Unfallfahrers stellten die Beamten nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Augsburg wegen des Verdachts der “Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund geistiger oder körperlicher Einschränkungen” sicher.” (dz)

Share.

Leave A Reply