Starkes Giro-Debüt für Pascal Ackermann: Der Deutsche hat die zweite Etappe im Massensprint für sich entschieden. Der Slowene Primoz Roglic behält das Rosa Trikot des Spitzenreiters.


Der deutsche Straßenrad-Meister Pascal Ackermann hat die zweite Etappe des 102. Giro d’Italia gewonnen. Der Debütant holte sich am Sonntag nach 205 Kilometern von Bologna nach Fucecchio den Sieg im Massensprint vor dem italienischen Meister Elia Viviani und dem Australier Caleb Ewan. Damit hat der 25-Jährige sein großes Ziel gleich schon bei der ersten Sprintankunft der Italien-Rundfahrt erreicht, für Ackermann war es der vierte Saisonsieg.

Auswirkungen auf die Gesamtwertung hatte die zweite Etappe nicht. Der Slowene Primoz Roglic liegt nach seinem überlegenen Sieg im Auftaktzeitfahren weiter 19 Sekunden vor dem britischen Vuelta-Champion Simon Yates. Altstar Vincenzo Nibali belegt 22 Sekunden zurück Gesamtrang drei.

loading...