Erkrankungshäufigkeit im Unterallgäu: Corona-Update für das Unterallgäu am 17. Juni.

0

Erkrankungshäufigkeit im Unterallgäu: Corona-Update für das Unterallgäu am 17. Juni.

Die wichtigsten Corona-Zahlen aus dem Unterallgäu: Inzidenzwert, Neuinfektionen und die wichtigsten Corona-Zahlen. Hier finden Sie die aktuellen Corona-Zahlen für den Landkreis Unterallgäu.

Corona-Update für das Unterallgäu am 17. Juni: Inzidenz und Erkrankungen

Update vom Donnerstag, 17. Juni

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Unterallgäu ist laut Robert-Koch-Institut (RKI) wieder gesunken. Auch die Zahl der Patienten, die seit Beginn der Pandemie im Unterallgäu an dem Coronavirus erkrankt sind, wurde nach unten korrigiert: Nach Angaben des Landratsamtes ist die Korrektur auf eine neue Software im Gesundheitsamt zurückzuführen, das zuletzt aufgrund eines technischen Fehlers viele Corona-Fälle doppelt an das RKI gemeldet hatte. Die aktuelle Sieben-Tage-Häufigkeit sei davon nicht betroffen, so ein Vertreter des Landratsamtes. Bislang sind 158 Unterallgäuer an oder mit Corona verendet.

Update Mittwoch, 16. Juni

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Unterallgäu drastisch gesunken. Am Mittwoch lag sie bei 18,6, so das Robert-Koch-Institut. Wahrscheinlich deshalb wurde die Zahl der Unterallgäuer, bei denen das Coronavirus seit Beginn der Epidemie gefunden wurde, nach unten korrigiert: Sie liegt derzeit bei 7252. Die Zahl der Todesfälle ist dagegen um einen gestiegen: Demnach sind 158 Unterallgäuer an den Folgen der Covid-19-Erkrankung gestorben.

Siehe auch:

Die Unterallgäuer Stammtische kehren zurück – mit einem neuen, alten Lebensgefühl. Bereiten Sie einen Medikamentenvorrat für die nächste Sperrstunde vor.

Dienstag, 15. Juni 2018

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts ist die Sieben-Tage-Häufigkeit im Landkreis wieder dramatisch gesunken. Am Dienstag lag die Temperatur bei 30,3 Grad. Seit Beginn der Pandemie ist die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Unterallgäuer um zwei Fälle auf 7277 gestiegen, vier weitere Unterallgäuer sind an dem Coronavirus gestorben oder haben sich damit infiziert. Insgesamt wurden bisher 157 Todesfälle im Landkreis mit Corona in Verbindung gebracht.

Montag, 14. Juni Update

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Unterallgäu geringfügig angestiegen. Am Montag lag sie bei 43,3 Grad. Seit Beginn der Pandemie ist die Zahl der Unterallgäuer, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, um sieben auf 7275 angestiegen. Insgesamt sind 153 Unterallgäuer an oder in Folge der Corona gestorben. Im Krankenhaus Mindelheim werden derzeit acht Corona-Patienten behandelt, einer davon liegt auf der Intensivstation.

Siehe auch: Blutspender werden jetzt mehr denn je gebraucht

Sonntag, 13. Juni Update

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat einen Bericht für… Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply