Elchingen: Der Bahnsteig hat keine Maske. In Unterelchingen wehrt sich ein Mann gegen die Polizei.

0

Elchingen: Der Bahnsteig hat keine Maske. In Unterelchingen wehrt sich ein Mann gegen die Polizei.

Auf dem Bahnsteig in Unterelchingen kommt es zu einem Polizeieinsatz. Wegen seiner Beschwerden wird ein Mann in eine Klinik gebracht.

Auf dem Bahnsteig in Unterelchingen stellt sich ein Mann ohne Maske den Polizisten entgegen.

Auf dem Bahnsteig in Unterelchingen hat sich am Sonntag ein Mann mit zwei Polizeibeamten angelegt. Aufgrund seines psychischen Zustandes wurde er angeblich überwältigt, fixiert und anschließend in eine Einrichtung gebracht. Gegen den 22-Jährigen wurde Anzeige erstattet.

Demnach wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm am Nachmittag eine Person gemeldet, die sich im Feldbergweg aufhielt und laut schrie. Der Verdächtige konnte schließlich am Bahnsteig in Unterelchingen von einer Streife festgenommen werden.

Der 22-Jährige trug keinen Mund-Nasen-Schutz. Auch weigerte er sich, auf Aufforderung seinen Ausweis vorzuzeigen. Er ballte die Fäuste, ging in einen Boxerstand und forderte die Beamten zu einem Kampf heraus, als diese ihm sagten, dass sie nach einem Ausweispapier suchen würden.

Daraufhin zwangen die Polizisten den Betroffenen mit körperlicher Gewalt zu Boden und legten ihm Handschellen an, damit sie ihn durchsuchen konnten. Der 22-Jährige versuchte immer wieder, sich aus den Handschellen zu befreien und beleidigte dabei mehrfach die Beamten. Bei der Durchsetzung der Maßnahme wurden weder der 22-Jährige noch die Polizeibeamten verletzt.

Die Beamten erstatteten Strafanzeige gegen die Person, nachdem er sich den Ordnungshütern widersetzte und diese beleidigte. Den Beamten werden auch Straftaten vorgeworfen, die im Zusammenhang mit seiner mangelnden Bereitschaft, persönliche Daten anzugeben, und dem Verschwinden seines Mundschutzes stehen. (AZ)

Share.

Leave A Reply