Press "Enter" to skip to content

Eintracht Frankfurt schon so gut wie weiter

Das war problemlos: Eintracht Frankfurt hat das Hinspiel in der 2. Runde der Europa-League-Qualifikation souverän gewonnen. Gegner FC Vaduz war viel zu schwach, um der Bundesligaelf Schwierigkeiten zu bereiten.

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat einen Schritt in Richtung Europa-League-Qualifikation gemacht. Adi Hütter am Donnerstag hat beim FC Vaduz aus Liechtenstein 5: 0 (3: 0) gewonnen.

Die Tore bei dem ungefährdeten Erfolg erzielten Filip Kostic (11./27. Minute), Neuzugang Dominik Kohr (41.), Goncalo Paciencia (53.) und Mijat Gacinovic (63.). Das Rückspiel wird am kommenden Donnerstag (20.30 Uhr / Nitro) in Frankfurt gespielt.

Sport-Vorstand Fredi Bobic lobte nach Abpfiff: „Die Nummer ist durch. Wir werden das Rückspiel aber seriös weiter so spielen. Ich freue mich, dass die Jungs das so angenommen haben. “Fast schon rhetorisch gefragt nach dem überdeutlichen Sieg:„ Was willst du mehr? “Auch Torschütze Kohr wirkte zufrieden. „Wir haben zielstrebig die Dinger weggemacht. Mich freut es, dass ich der Mannschaft helfe “, sagte er.

Bei einem Weiterkommen würden die Hessen in den Playoffs auf den Duell zwischen Racing Straßburg oder Lokomotive Ploughdiw treffen.