Ein weiterer Bewohner des Newmarch House stirbt

0

Ein anderer älterer Bewohner des Pflegeheims Newmarch House in Sydney ist gestorben, nachdem er einen Vertrag abgeschlossen hatte, wurde dann aber von COVID-19 befreit.

Betreiber Anglicare gab am Montag bekannt, dass die Person über Nacht gestorben war.

“Während der Bewohner zuvor positiv auf COVID-19 getestet hatte, hatten sie vor dem Bestehen zwei negative Tests zurückgegeben”, sagte ein Sprecher in einer Erklärung.

“Wir sind am Boden zerstört, als dieser geliebte Bewohner stirbt, und sprechen der Familie unser Mitgefühl aus, wenn sie über ihren Verlust trauert.”

Die Nachricht kommt, nachdem Anglicare am Wochenende bekannt gegeben hatte, dass eine 90-jährige Bewohnerin gestorben war, nachdem sie sich vom Coronavirus erholt hatte.

In diesem Fall sagten die Gesundheitsbehörden, sie sei an einer nicht verwandten Krankheit gestorben.

“Ohne auf persönliche Daten einzugehen, wissen wir, dass die Person COVID hatte, sich erholt hatte, andere Krankheiten hatte und älter war und starb”, sagte Dr. Jeremy McAnulty von NSW Health am Samstag gegenüber Reportern.

Er räumte ein, dass COVID-19 wie jede andere Krankheit die Ausdauer und die Fähigkeit einer Person zur Genesung beeinflussen könnte.

Bisher haben sich 37 Einwohner und 32 Mitarbeiter des Newmarch House mit dem Virus infiziert.

16 Einwohner sind an COVID-19 gestorben.

Seit Mittwoch wurden in NSW keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit Coronaviren gemeldet. Die Zahl der Todesopfer des Staates liegt weiterhin bei 46.

Share.

Comments are closed.