Ein Drittel der COVID-19-Patienten in Afrika erholt sich

0

ADDIS ABABA, Äthiopien

Ein Drittel aller Coronavirus-Patienten in Afrika hat sich erholt, teilte der aktualisierte Mittag der Africa Centers for Disease Control and Prevention mit.

Dem Update zufolge wurden bisher 33.273 Fälle des Coronavirus mit 10.091 Wiederherstellungen gemeldet.

Die Zahl der Todesopfer auf dem Kontinent stieg auf 1.467, wobei Nordafrika die am stärksten betroffene Region ist, gefolgt von West-, Süd-, Ost- und Zentralafrika.

Südafrika und Ägypten haben mit jeweils 4.800 Fällen die höchste Zahl verzeichnet. In Bezug auf die Zahl der Todesopfer hat Ägypten 337 im scharfen Gegensatz zu den 90 in Südafrika.

Kamerun in Zentralafrika hat bisher 58 Todesfälle gemeldet, Somalia in Ostafrika 26, Algerien im Norden satte 432, während der westafrikanische Bundesstaat Burkina Faso 42 Todesfälle verzeichnete.

Share.

Comments are closed.