Press "Enter" to skip to content

Drei Premier League-Vereine in Gesprächen über Pappausschnitte von Fans bei Spielen

Drei Vereine der Premier League sollen über die Idee nachdenken, Pappausschnitte von Fans auf leeren Tribünen zu platzieren, wenn die Kampagne 2019/20 wieder beginnt

Drei Premier League-Vereine überlegen, ob sie Pappausschnitte in leere Tribünen legen sollen, wenn der Fußball wieder beginnt.

Hochkarätige Chefs sind derzeit in Gesprächen über eine mögliche Rückkehr zum Einsatz in diesem Sommer verwickelt, wenn auch in Spielen, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie hinter verschlossenen Türen ausgetragen werden.

Die Bundesligaspiele wurden am vergangenen Wochenende wieder aufgenommen, und Bayern München und Borussia Dortmund kehrten in leeren Stadien zum Einsatz zurück.

Es sorgte für eine besondere Atmosphäre in der deutschen Top-Liga. Die Ziele wurden mit unheimlichem Schweigen und bizarren, sozial distanzierten Feiern erreicht, während die Spieler gezwungen waren, zwei Meter voneinander entfernt auf der Ersatzbank zu sitzen.

Aber laut Die SonneEine Reihe von Premier League-Teams haben das bisher seltsamste Konzept im Auge.

Im Rahmen des neuen Projekts „Stay at Home – Be at the Game“ diskutieren drei hochkarätige englische Mannschaften über die mögliche Verwendung von Pappausschnitten von Fans in leeren Tribünen, wenn der Fußball zurückkehrt.

Wenn diese Diskussionen erfolgreich sind, könnten 20 £ recycelbare und wasserdichte Ausschnitte in Stadien platziert werden, wenn die Spiele der Premier League wieder aufgenommen werden.

Die Sonne Berichten zufolge erwägen zwei Teams in der oberen Tabellenhälfte die verrückte Idee, die auch für US-amerikanische Top-Sportverbände wie NBA, Serie A und MLS von Interesse ist.

Ein Teil des durch das Projekt gesammelten Geldes würde dem NHS im Kampf gegen das Coronavirus gespendet.

Der deutsche Superfan Ingo Muller hatte die Idee, dass fast 14.000 Fans und Abonnenten bei seiner geliebten Borussia Mönchengladbach untergebracht werden sollen.

Mullers Konzept wird live gehen, wenn das Bundesliga-Team am Samstagnachmittag mit Bayer Leverkusen im Borussia-Park die Hörner sperrt.

Damit es funktioniert, laden Unterstützer zuerst ihr Kopf-und-Schultern-Foto in eine spezielle App herunter.

Ihr Bild wird dann auf einen lebensgroßen Pappausschnitt gedruckt und an der dafür vorgesehenen Stelle im Stadion platziert.