Dillingen/Höchstädt: Bei Unfällen in Dillingen und Höchstädt entsteht hoher Sachschaden.

0

Dillingen/Höchstädt: Bei Unfällen in Dillingen und Höchstädt entsteht hoher Sachschaden.

Ein Mann in Dillingen missachtet ein vorfahrtsberechtigtes Auto, während ein 20-Jähriger in Höchstädt bei Regen von der Straße abkommt.

Bei Unfällen in Dillingen und Höchstädt entsteht hoher Sachschaden.

Am Montag gegen 17 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall in Dillingen ein Gesamtschaden von fast 12.000 Euro. Ein 75-jähriger Autofahrer wollte an der Kreuzung der Hausener Straße und der Wittislinger Straße nach links in Richtung Wittislinger Straße abbiegen. Dabei kollidierte er mit dem Auto einer 49-jährigen Frau, die vorfahrtsberechtigt war und die Kreuzung von der Johannes-Scheiffele-Straße geradeaus in die Hans-Geiger-Straße überqueren wollte.

In Höchstädt entstand durch einen Unfall ein Totalschaden.

In Höchstädt entstand bei einem Unfall ein Totalschaden von rund 10.000 Euro. Ein 20-jähriger Autofahrer war am Dienstagmorgen gegen 2.15 Uhr auf der Wertinger Straße stadtauswärts unterwegs, wie die Polizei mitteilte. In der Rechtskurve gegenüber der Einmündung Bruckwörthweg kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf der regennassen Straße nach links und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. An seinem Auto entstand ein Totalschaden. Der 20-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. (pol)

Share.

Leave A Reply