Dillingen: Die Situation in Dillingen ist eskaliert: Ein Polizeibeamter ist verletzt worden, ein Diensthund hat einen Mann gebissen.

0

Dillingen: Die Situation in Dillingen ist eskaliert: Ein Polizeibeamter ist verletzt worden, ein Diensthund hat einen Mann gebissen.

Eine 38-jährige Frau muss in Handschellen gelegt werden, weil sie sich gegenüber den Polizisten so feindselig verhält. Auch ihre drei männlichen Kumpels machen ihr Angst. Bis der Diensthund der Polizei Dillingen eintrifft.

In Dillingen ist die Situation eskaliert: Ein Polizeibeamter ist verletzt worden, ein Diensthund hat einen Mann gebissen.

Am Donnerstagabend gegen 23 Uhr wurde in Dillingen ein Polizeihund zu einem Einsatz gerufen. Laut Polizeibericht musste eine Streifenbesatzung der Dillinger Polizei zu einer Ruhestörung in der Donaustraße in Dillingen ausrücken. Vor Ort fanden die Beamten eine 38-jährige Frau und drei Männer im Alter von 43, 41 und 32 Jahren vor. Nachdem sich die 38-Jährige vehement weigerte, ihre Personalien preiszugeben, wurde sie zur Identitätsfeststellung auf die Dienststelle gebracht. Diese wurde aufgehalten, da die 38-Jährige, die sich zunehmend wehrte, die Maßnahmen verweigerte und den eingesetzten Beamten Widerstand leistete. Daraufhin wird die Polizei verständigt.

In Dillingen ist ein Beamter weiterhin dienstunfähig.

Ihre drei Begleiter versuchten mehrfach, den 38-Jährigen aus dem Polizeigewahrsam zu befreien. Zudem beleidigten alle vier Personen die eingesetzten Polizeibeamten. Die Beamten forderten die Hilfe eines Diensthundeführers an. Durch den Einsatz des Diensthundes erlitt einer der Beteiligten leichte Bissverletzungen. Ein Beamter wurde durch die Widerstandshandlungen der vier Beschuldigten leicht verletzt. Er blieb dienstfähig.

Alle vier Beteiligten erwarten mehrere Strafverfahren

Gegen den 38-Jährigen ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an. Gegen den renitenten 38-Jährigen und ihre Begleiter wurden Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Die drei Männer erwarten weitere Anzeigen wegen versuchter Gefangenenbefreiung. (pol)

Lesen Sie auch:

Kampf gegen die Flut: Den Helfern im Zusamtal gebührt großer Dank Straßen zerstört, Keller überflutet: Große Schäden nach Unwetter in der Region Stauden Zweiradfahrer bei Unfällen im Landkreis Dillingen verletzt

Share.

Leave A Reply