Press "Enter" to skip to content

Die Zahl der Todesopfer bei Coronaviren in Kuwait steigt auf 118

ANKARA

Laut dem Gesundheitsministerium des Landes bestätigte Kuwait am Montag sechs Todesfälle aufgrund des neuartigen Coronavirus.

Ein Sprecher des Ministeriums sagte, 841 Menschen hätten in den letzten 24 Stunden positiv auf das Virus getestet, berichtete die offizielle Nachrichtenagentur KUNA.

Die Zahl der Todesopfer im Golfstaat liegt jetzt bei 118 und 15.691 Infektionen, sagte der Sprecher.

Er sagte, 161 Patienten seien immer noch auf der Intensivstation, während sich insgesamt 4.339 erholt hätten.

Seit das Virus im vergangenen Dezember in Wuhan, China, aufgetreten ist, hat es sich in 188 Ländern und Regionen verbreitet.

Die weltweite Zahl der Todesopfer durch das neuartige Coronavirus hat 315.000 überschritten, mit mehr als 4,73 Millionen bestätigten Fällen und Wiederherstellungen von mehr als 1,73 Millionen, so eine laufende Bilanz der US-amerikanischen Johns Hopkins University.

* Schreiben von Mahmoud Barakat