Press "Enter" to skip to content

Die Zahl der Todesfälle durch Coronaviren steigt im Iran auf fast 19.000

ANKARA

Bis zu 188 neue Todesfälle im Zusammenhang mit Coronaviren haben die Zahl der Todesopfer im Iran auf 18.988 erhöht, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch mit.

Laut der Sprecherin des Ministeriums, Sima Sadat Lari, wurden in den letzten 24 Stunden insgesamt 2.510 Personen positiv auf COVID-19 getestet, was einer Zahl von 333.699 entspricht.

Sie sagte, mehr als 290.244 Patienten haben sich bisher erholt, während 3.940 in einem kritischen Zustand ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Seit dem Auftreten in China im vergangenen Dezember hat sich das Virus nach Angaben des Coronavirus Resource Center der Johns Hopkins University in den USA in mindestens 188 Ländern und Regionen verbreitet.

Weltweit wurden mehr als 20,3 Millionen Fälle von COVID-19 bestätigt, mit über 741.000 Todesfällen und über 12,6 Millionen Wiederherstellungen.

Schreiben von Mahmoud Barakat