Press "Enter" to skip to content

Die Wahrheit hinter dem Coronavirus: Possoch klärt!

Das Coronavirus geht steil viral. Warum wir schon seit Jahren wissen, dass es so weit kommen musste, was das Coronavirus überhaupt ist, wie gefährlich es wird, wenn es mutiert und welche Verschwörungstheorien darum existieren: Possoch klärt!

Sagrotan wirkt gegen das Coronavirus. Steht zumindest hinten auf der Flasche drauf. Ist das Virus also gezielt im Labor gezüchtet worden oder woher wussten die vorher vom Coronavirus? Das ist eine Verschwörungstheorie, die im Netz umher geistert. Sie trifft einen wahren Kern: Coronaviren kennen wir schon lange. DAS Coronavirus gibt es nämlich gar nicht. Coronaviren sind eine ganze Familie von Viren. Dieses Beispiel zeigt jedoch, wie wenig über das neuartige Coronavirus bekannt ist und wie leicht sich daher solche und andere krude Theorien verbreiten können.

Was das Coronavirus überhaupt ist, wie gefährlich es ist, ob es mutieren wird und warum wir schon seit Jahren wissen, dass dieser Krankheitsausbruch unausweichlich war: Possoch klärt!

Welche Fragen haben Sie zum neuartigen Coronavirus? Klicken Sie in das YouTube-Video und schreiben Sie sie in die Kommentare.

Coronavirus: Der Unterschied zwischen DNA und RNA

Wenn wir uns das Coronavirus mal unter dem Elektronenmikroskop ansehen, dann sehen wir: das Virus hat eine Hülle und darauf sind kleine Zacken, das sieht also aus wie ein Kranz bzw. eine Krone. Oder eben Lateinisch: Corona. In der Mitte der Hülle sehen wir das Erbmaterial des Virus‘. Und da gibt es zwei verschiedene Varianten: entweder liegt das als DNA oder als RNA vor.

Die DNA ist die Doppelhelix, sie ist sehr komplex aufgebaut, jede Information liegt als Abfolge von Basenpaaren vor und ist relativ sicher gespeichert. Das ist wichtig, wenn es darum geht, wie wahrscheinlich es ist, dass das Coronavirus mutiert.Bei RNA-Viren gibt es keine Doppelhelix, sondern nur einen einfachen Strang mit den genetischen Informationen.

Wird das Coronavirus mutieren?

Dass Viren mutieren, ist etwas ganz Normales. Das passiert immer, wenn bei der Reproduktion ein Fehler passiert. Die DNA ist komplex, und besitzt ein Enzym, dass Fehler, Mutationen, korrigieren kann: die Polymerase. Deshalb mutieren DNA-Viren relativ selten.

Die RNA ist einfacher aufgebaut und kann sich nicht selbst korrigieren. Sie ist deshalb sehr anfällig für Mutationen. Das neuartige Coronavirus ist so ein Virus, bei dem das Erbgut als RNA vorliegt.Mindestens einmal muss es schon mutiert sein – um vom Tier auf den Menschen übergesprungen zu sein.

Mehr Hintergründe und Fakten zum neuartigen Coronavirus: Possoch klärt!