Press "Enter" to skip to content

Die Türkei erweitert 2019 die installierte Windkapazität um 687 MW

ANKARA

Laut dem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der Turkish Wind Energy Association (TUREB) hat die Türkei die installierte Leistung um 687 Megawatt (MW) erhöht, um 2019 eine Gesamtwindkapazität von 8.056 MW zu erreichen.

Den Daten zufolge hat die Windenergie im vergangenen Jahr rund 8 Millionen türkische Haushalte mit Strom versorgt.

Laut dem Bericht von TUREB befinden sich mehr als 75% der Windparks in den Regionen Ägäis und Marmara in der Türkei. 12,3% der Windparks befinden sich im Mittelmeerraum. Der Rest befindet sich in verschiedenen Teilen des Landes.

Die Provinz Izmir in der Ägäisregion verzeichnete mit 1.549 MW die am meisten installierte Windkapazität, während Balikesir mit 1.363 MW den zweiten Platz belegte und Manisa in der Westtürkei mit 689,9 MW den dritten Platz belegte.

Die Türkei betreibt derzeit insgesamt 198 Windenergieanlagen, das Land verfügt über 25 im Bau befindliche Windparks mit insgesamt 1.309 MW, heißt es in dem Bericht.

Nach Angaben des türkischen Ministeriums für Energie und natürliche Quellen wurde das Windenergiepotenzial der Türkei auf 48.000 MW geschätzt.

Das Land erweitert schrittweise seine Kapazitäten, hauptsächlich in den Regionen Ägäis und Marmara.