Press "Enter" to skip to content

Die Türkei bestätigt 1.172 neue Fälle von COVID-19

ANKARA

Die Türkei bestätigte am Samstag 1.172 zusätzliche Fälle von COVID-19 und erhöhte die Zahl laut Gesundheitsminister des Landes auf 239.622.

"Die Lungenentzündungsraten sind in der Türkei gesunken. Wir haben [fast] 64.000 Tests täglich erreicht. Die höchste [tägliche Testzahl] war [bisher] 58.000", sagte Fahrettin Koca auf Twitter.

"Es gibt keine wesentlichen Änderungen bei der Belegung unserer Krankenhäuser [Betten]", stellte Koca fest, da die Anzahl der neuen und erholten Patienten nahe beieinander liegt.

"Gute Ergebnisse hängen von strengen Maßnahmen ab", betonte er.

Das Land bestätigte 1.082 weitere Wiederherstellungen des neuartigen Coronavirus und erhöhte die Gesamtzahl auf 222.656, fügte Koca hinzu.

Die Zahl der Todesopfer lag bei 5.829, nachdem in den letzten 24 Stunden 16 weitere Menschen gestorben waren.

Angehörige von Gesundheitsberufen führten am vergangenen Tag 63.842 Tests auf die Krankheit durch und erhöhten die Zahl auf über 5,2 Millionen.

Die Coronavirus-Pandemie hat seit ihrem Ursprung in China im vergangenen Dezember in 188 Ländern und Regionen über 722.800 Menschenleben gefordert.

Die USA, Brasilien, Indien und Russland sind derzeit die am stärksten betroffenen Länder der Welt.

Nach Angaben der US-amerikanischen Johns Hopkins University wurden weltweit mehr als 19,45 Millionen COVID-19-Fälle gemeldet, wobei die Wiederfindung mehr als 11,78 Millionen betrug.