Die Raiffeisenbank hat ein Faible für die Raistinger Nachwuchssportler.

0

Die Raiffeisenbank hat ein Faible für die Raistinger Nachwuchssportler.

Die Verantwortlichen der örtlichen Raiffeisenbank haben ein besonderes Faible für die jungen Talente des SV Raisting. Geld für Trainer und Trainer-Selbsttests ermöglicht einen zügigen Start ins Training.

Die Raiffeisenbank hat ein Herz für die Raistinger Nachwuchssportler.

Die Nachwuchsabteilungen des Sportvereins Raisting haben Grund zur Freude. Die Schatzmeisterin des Vereins Regina Hibler (Bild) und der Vorsitzende Remigius Happach (rechts) nahmen einen Scheck über 500 Euro von der Raiffeisenbank Raisting eG entgegen. Das Geld soll vor allem für den Neustart des Sports nach der Corona-Pause verwendet werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Es werden unter anderem Selbsttests für alle Trainer und Übungsleiter angeschafft, damit die Kinder und Jugendlichen wieder trainieren können. Die Vorstandsmitglieder der Raiffeisenbank Raisting, Christian M14llner und Stefan Lodisch, überreichten den Spendenscheck. (ak)

Siehe auch:

Eine Sensation wird bei den Junioren gefeiert. Der letzte Spieltag der Fußballer im Landkreis Zugspitze rückt näher. Der ASV hat jetzt eine neue Boulderwand.

Share.

Leave A Reply