Press "Enter" to skip to content

Die Malediven bestätigen den ersten Tod aufgrund von COVID-19

ANKARA

Die Malediven bestätigten am Donnerstag ihren ersten Tod durch das Coronavirus.

Der maledivische Gesundheitsminister Abdulla Ameen sagte, eine 83-jährige Frau aus der Hauptstadt Male sei an den Folgen des Virus gestorben.

Bisher meldete das Land 278 bestätigte Fälle, und insgesamt 17 Personen erholten sich von COVID-19.

Seit seinem ersten Auftreten in Wuhan, China, im vergangenen Dezember hat sich das neuartige Coronavirus, offiziell bekannt als COVID-19, in mindestens 185 Ländern und Regionen verbreitet, wobei die USA und Europa am stärksten betroffen sind.

Weltweit wurden mehr als 3,19 Millionen Fälle gemeldet, wobei die Zahl der Todesopfer 227.700 und über 980.700 Wiederherstellungen übersteigt. Dies geht aus Daten hervor, die von der Johns Hopkins University in den USA zusammengestellt wurden.