Die Fußballer des FC Königsbrunn werden von zwei Rückkehrern trainiert.

0

Die Fußballer des FC Königsbrunn werden von zwei Rückkehrern trainiert.

Dass der FC Königsbrunn auch 2019 seinen Platz in der Bezirksliga halten konnte, ist Christian Jaut und Horst Richter zu verdanken. Sie sind nach einer kurzen Auszeit wieder an Bord.

Die Fußballer des FC Königsbrunn werden von den beiden Rückkehrern trainiert.

Der FC Königsbrunn überraschte zum Trainingsauftakt mit der Rückkehr des Trainer-Tandems Christian Jaut und Horst Richter. Die beiden sicherten dem FC in der Saison 2018/19 den Klassenerhalt in der Bezirksliga, zogen sich dann aber zurück, um eine kreative Auszeit vom Fußball zu nehmen. Christian Jaut hingegen blieb nicht lange, denn nach einem Hilferuf des TSV Ziemetshausen kehrte er im Herbst 2019 für eine Saison als Trainer in den Verein zurück. Sein Engagement zahlte sich aus, denn seine Mannschaft dominierte bis zur zweiten Corona-Sperre die Tabelle der Kreisliga Donau-West und stieg nach der Saisonpause in die Bezirksliga auf. “Jetzt, nach einer viel zu langen Pause, ist es wie eine neue Saison als verantwortlicher Trainer”, sagte Jaut beim ersten Training mit seiner alten, aber leicht veränderten Mannschaft.

Der FC Königsbrunn war zu diesem Zeitpunkt auf der Suche nach einem neuen Trainer, was eine glückliche Fügung war. Denn der bisherige Spielertrainer Johannes Georgs bat um eine Beurlaubung vom Verein, weil er bis Oktober als Administrator tätig ist. Georgs hingegen bleibt im Verein und im Spielerkader, um bei Bedarf zu helfen. Wohin es ihn nach seinem beruflichen Erfolg verschlägt, ist noch unklar.

Die Rückkehr von Christian Jaut beflügelt auch seinen Co-Trainer.

Horst “Hotte” Richter, Christian Jauts Co-Trainer aus der Saison 2018/19, hat durch die Entscheidung von Christian Jaut eine neue Motivation für die gemeinsame Arbeit bekommen. “Ich verstehe mich mit Christian Jaut wie mit keinem anderen Trainer. Wir sprechen die gleiche Sprache und haben die gleiche Vorstellung von erfolgreichem Fußball”, sagte er nach dem Trainingsauftakt. Beim ersten Mannschaftstraining war der Kader mit 19 Feldspielern und drei Torhütern fast komplett.

Mit dabei waren auch die beiden “echten” Neuzugänge Nico Gröb vom SV Mering und Arigon Zejnullahi vom Bayernligisten TSV 1865 Dachau. Kevin Makowski kehrt nach einer Saison vom Bezirksliga-Absteiger TSV Friedberg zurück und… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere News.

Share.

Leave A Reply