Press "Enter" to skip to content

Deutschland: Über 1,5 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen gefunden

BERLIN

Nach Angaben des Zollamtes wurden am Montag mehr als 1,5 Tonnen Kokain auf einem Schiff aus Südamerika im Hamburger Hafen beschlagnahmt.

Lokale Medien berichteten, dass die Droge, die in Reissäcken versteckt war, einen Wert von rund 300 Millionen Euro (352,7 Millionen US-Dollar) hat.

Das Schiff aus Guayana, einem Land in Südamerika, fuhr nach Polen.

Das Medikament sollte in ganz Europa vertrieben werden.

Im vergangenen Jahr beschlagnahmten Hamburger Hafenbeamte 4,5 Tonnen Kokain auf einem Schiff aus Uruguay.