Dettingen an der Iller: Auto schleudert bei Dettingen nach einem Unfall auf der A7 bei starkem Regen.

0

Dettingen an der Iller: Auto schleudert bei Dettingen nach einem Unfall auf der A7 bei starkem Regen.

Bei einem Unfall auf der A7 nahe der Anschlussstelle Dettingen ist am Sonntagmorgen erheblicher Sachschaden entstanden. Der Verursacher muss mit einem Bußgeld rechnen.

Auto schleudert bei Starkregen auf der A7 bei Dettingen.

Am Sonntagmorgen kam auf der A7 bei Dettingen ein Pkw wegen Aquaplaning von der Fahrbahn ab. Ein 25-jähriger Mann war mit seinem Mercedes auf dem linken Fahrstreifen der zweispurigen Autobahn in Richtung Würzburg unterwegs, wie die Polizei mitteilte. In Höhe des Autobahnkreuzes Dettingen brach das Heck seines Fahrzeugs aufgrund des anhaltenden Starkregens aus und der Wagen schleuderte in den Acker zwischen der Ausfahrt und der Einfahrt.

An dem Mercedes entstand bei Dettingen ein Schaden in Höhe von 12.000 Euro.

Nach weiteren Angaben der Polizei durchschlug der Pkw den Gabelträger des Ausfahrtsschildes und zerstörte ein Warnschild. Am Mercedes entstand ein Schaden in Höhe von 12.000 Euro: Die Fahrzeugfront wurde verbeult, das linke Heck wurde ebenfalls eingedrückt. Die Kosten für die Verkehrszeichen wurden von der Autobahnpolizei auf rund 2.000 Euro geschätzt. Der Autofahrer wurde von den Polizisten mit einem Bußgeld belegt. (AZ)

Auch in

Altenstadt

Plus Gibt es in Altenstadt zu viel Lärm? Das sagt eine Expertenmeinung.

Neu-Ulm/Ulm

Plus Wie oft wird ein Notarzt aus Ulm nach Neu-Ulm geschickt und umgekehrt?

image src=”https://www.augsburger-allegemeine.de/resources/38638-1/ver1-0/img/placeholder/3×2.png” alt=”Von Illertissen aus starten wieder die Flugzeuge, die ein Auge auf Waldbrände haben…. Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply