Press "Enter" to skip to content

Der vierteljährlich bereinigte Gewinn von Baker Hughes sinkt um 8%

22. April – Der Ölfelddienstleister Baker Hughes Co meldete am Mittwoch einen Rückgang des bereinigten Gewinns im ersten Quartal um 8% und verbuchte Wertminderungs- und Restrukturierungskosten in Höhe von über 16 Mrd. USD.

Das Unternehmen warnte davor, dass die Zukunft der Ölindustrie “ebenso ungewiss” sei, da die Rohölpreise in den letzten Monaten auf historische Tiefststände fielen.

Der dem Unternehmen zuzurechnende bereinigte Nettogewinn fiel in den drei Monaten zum 31. März von 76 Millionen US-Dollar oder 15 Cent pro Aktie im Vorjahr auf 70 Millionen US-Dollar oder 11 Cent pro Aktie. (Berichterstattung von Shradha Singh in Bengaluru; Redaktion von Arun Koyyur)