Press "Enter" to skip to content

Der türkische Außenminister empfängt den ehemaligen afghanischen Vizepräsidenten

ANKARA

Der türkische Außenminister hat am Mittwoch den ehemaligen afghanischen Vizepräsidenten in der Hauptstadt Ankara empfangen.

"Wir hatten ein fruchtbares Treffen mit dem ehemaligen Vizepräsidenten von #Afghanistan Marschall Abdul Rashid Dostum. Wir werden unseren afghanischen Brüdern und Schwestern während des Friedens- und Versöhnungsprozesses weiterhin zur Seite stehen", sagte Mevlut Cavusoglu auf Twitter.

Die beiden diskutierten die führende Rolle der Türkei bei den internationalen Bemühungen um Frieden in Afghanistan, sagten die türkischen diplomatischen Quellen.

Die Türkei sei bereit, zum Friedens- und Versöhnungsprozess zwischen der afghanischen Regierung und den Taliban beizutragen, der seiner Ansicht nach eine historische Chance darstellt, den seit mehr als 40 Jahren in Afghanistan andauernden Konflikt zu beenden, sagte Cavusoglu und fügte hinzu, sein Land sei auch bereit, eine nächste Runde von Friedensgesprächen abzuhalten, die voraussichtlich zuerst in Doha stattfinden werden.

Der türkische Top-Diplomat betonte, es sei zu begrüßen, dass die afghanische Regierung vor den Friedensgesprächen 5.000 Taliban-Gefangene als vertrauensbildende Maßnahme freigelassen habe, um den Boden für innerafghanische Verhandlungen vorzubereiten.

Auf Empfehlung eines traditionellen afghanischen Rates versprach Präsident Ashraf Ghani am Sonntag, die verbleibenden 400 Taliban-Gefangenen freizulassen, um den Weg für Friedensgespräche zur Beendigung des fast zwei Jahrzehnte langen Krieges zu ebnen.

Der Gefangenenaustausch – die Freilassung von 5.000 Taliban-Gefangenen als Gegenleistung für 1.000 gefangene Sicherheitskräfte – wurde im Februar in einem wegweisenden Abkommen zwischen Washington und den Taliban vereinbart.