Der Star der Sex Clinic, Sarah Mulindwa, stellt die Fernsehkarriere auf Eis, um an die Front des NHS zurückzukehren

0

Die Star der Sexklinik, Sarah Mulindwa, hat ihre Fernsehkarriere unterbrochen, um an die Front des NHS zurückzukehren und Patienten mit Coronavirus zu versorgen.

Die Spezialistin für sexuelle Gesundheit ist während des Covid-19-Ausbruchs wieder in die Krankenpflege zurückgekehrt und hat sich über ihre langen und emotional belastenden Schichten informiert.

Es ist 10 Jahre her, seit sie das letzte Mal als Krankenschwester gearbeitet hat, und sie gab zu, dass sie nervös war, zuerst wieder zur Arbeit zu gehen.

In einem Beitrag über Inst Gramm erklärte sie: “Es ist verrückt zu glauben, dass es fast ein Jahrzehnt her ist, seit ich eine Stationskrankenschwester war!”

“Ich bin vorübergehend und freiwillig dorthin zurückgekehrt, wo alles begann, und ehrlich gesagt ist es so, als wäre ich nie gegangen!”

“Ich war so nervös und besorgt über die Rückkehr, nicht nur wegen des offensichtlichen Risikos, sondern auch, weil ich jegliches Vertrauen in meine klinischen Fähigkeiten verloren hatte …

“Ich bin so erleichtert, wie schnell alles zu mir zurückkommt! Es stellt sich heraus, dass es so ist, als würde man Fahrrad fahren (ish). “

Später teilte sie ein Bild von sich selbst mit voller PSA und erzählte von ihren anstrengenden Schichten.

Sarah schrieb: “Meine Füße fühlen sich an, als wäre ich auf heißer Kohle gelaufen und ich habe Mühe, keine Arbeit mit nach Hause zu bringen, daher ist mein Schlafmuster diese Woche ein bisschen chaotisch! …

“Ich gewöhne mich langsam wieder an das Leben als Krankenschwester. Ich hatte vergessen, wie körperlich und emotional anstrengend es sein kann …

“Aber das Gefühl, jemandem zu helfen, besser zu werden und sich in einer herausfordernden Phase seines Lebens wohl und umsorgt zu fühlen, setzt diese Herausforderungen außer Kraft …”

In einem Interview mit The Sun enthüllte Sarah, dass eine ihrer Patientinnen an ihrem ersten Tag gestorben war und sie Schwierigkeiten hatte, mit Familien fertig zu werden, die am Ende nicht mit ihren Lieben zusammen sein konnten.

Sie sagte: „Einer meiner Patienten starb an meinem ersten Tag allein. Seine Familie durfte sich nicht verabschieden und die Nachricht, dass er gestorben war, verbreiten zu müssen, war eines der schwierigsten Dinge, die ich jemals tun musste. “

“Es hat mich wirklich betroffen und ich konnte nicht anders, als tagelang darüber nachzudenken.”

“Sicherheitspersonal ruft oft an, um uns mitzuteilen, dass Angehörige von Patienten gegen den Rat der Regierung aufgetaucht sind, um ihre Angehörigen zu sehen.”

“Ihnen zu erklären, warum wir sie einfach nicht zulassen können, wird nicht einfacher.”

Share.

Comments are closed.