Der Krumbacher Alfons Schier erhält den höchsten Awo-Preis.

0

Der Krumbacher Alfons Schier erhält den höchsten Awo-Preis.

Alfons Schier, ehemaliger Bürgermeister und Kreisrat, führt die Krumbacher Awo seit fast vier Jahrzehnten. Warum wurde er jetzt noch einmal geehrt?

Der Krumbacher Alfons Schier erhält die höchste Auszeichnung der Awo.

In Würdigung seines langjährigen ehrenamtlichen Engagements wurde der Krumbacher Alfons Schier von der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Bayern mit der Hans-Weinberger-Urkunde ausgezeichnet. Der ehemalige Stadt- und Kreisrat führt seit fast vier Jahrzehnten die Awo im Kreis Krumbach. Seit 35 Jahren gehört er dem Awo-Kreisvorstand an. Dort war er auch zwei Jahrzehnte lang stellvertretender Vorsitzender.

Bei der diesjährigen digitalen Landeskonferenz wurden alle bayerischen Honoratioren offiziell geehrt. Die Vorsitzende des Präsidiums der Awo Schwaben, Brigitte Protschka, die auch stellvertretende Awo-Landesvorsitzende ist, hat jedoch eine bescheidene, koronakonforme Feier in der Geschäftsstelle des Verbandes in Stadtbergen vorbereitet, um die persönliche Übergabe der Urkunde und der Ehrennadel zu ermöglichen.

Alfons Schier: Dieser Awo-Preis wird nur an wenige vergeben.

“Das ist eine ganz besondere Auszeichnung, die nur wenige erhalten, nämlich diejenigen, die sich über einen langen Zeitraum in vielfältiger Weise für die Arbeiterwohlfahrt engagiert und die Werte der Organisation gelebt haben. “Einer von ihnen ist Alfons Schier”, sagte sie und nannte als seine großen Verdienste den Aufbau der mobilen Dienste “Essen auf Rädern” und “Mobiler Sozialer Hilfsdienst” (Awo-Ortsverein Krumbach) sowie sein Engagement für den Aufbau der “Ambulanten Alten- und Krankenpflege” im Altkreis Krumbach. Besonders leidenschaftlich setzt er sich für die Sicherung und den Ausbau des Awo-Alten- und Pflegeheims in Krumbach ein.

Legendär sind seine Hilfsgütertransporte nach Rumänien, ins ehemalige Jugoslawien und in die Ukraine, die er mit bemerkenswerter Leidenschaft und Liebe zum Detail für den Awo-Kreisverband durchführte. Hinzu kommt sein Engagement in der Erwachsenenbildung: 1993 übernahm Schier das Amt des Vorsitzenden des Bildungswerks der Arbeiterwohlfahrt in Schwaben und hatte dieses Amt bis 2017 inne. Der “Memminger Pflegetag” als Fachtagung für rund 250 Angehörige der Pflegeberufe und die regelmäßigen schwabenweiten Fortbildungsveranstaltungen für Ehrenamtliche sind sein Werk. (AZ)

Share.

Leave A Reply