Press "Enter" to skip to content

Der Iran startet seinen ersten Militärsatelliten ins All

ANKARA

Der Iran hat am Mittwoch den ersten Militärsatelliten des Landes, Noor 1, erfolgreich ins All gebracht, teilte das Islamic Revolutionary Guard Corps (IRGC) mit.

Das IRGC teilte in einer Erklärung mit, dass der Satellit seine Umlaufbahn 425 Kilometer über der Erdoberfläche erreicht habe.

Der zweistufige Satellitenträger, der Noor 1 beförderte, startete aus der iranischen Zentralwüste, fügte das Kommunique hinzu.

Die IRGC betrachtet den Start als “große Errungenschaft” für die Raketenfähigkeiten des Iran.

In den letzten Jahren hat das Golfland versucht, Satelliten in den Weltraum zu schicken, ist jedoch gescheitert. Das letzte Experiment fand im Februar statt, als ein Kommunikationssatellit namens Zafar 1 gestartet wurde, der nicht die erforderliche Geschwindigkeit erreichte, um seine Umlaufbahn zu erreichen.

* Ahmed Asmar hat zu diesem Bericht aus Ankara beigetragen