Der Beginn des Stadtradelns in Augsburg: Wer fleißig radelt, gewinnt.

0

Der Beginn des Stadtradelns in Augsburg: Wer fleißig radelt, gewinnt.

Die groß angelegte Mitmach-Initiative “Stadtradeln” wird im Augsburger Raum immer beliebter. Die Teilnehmer können sich in diesem Jahr auf einige besondere Aktionen freuen.

Startpunkt für das Stadtradeln: Wer schnell radelt, gewinnt.

Auf die Plätze, fertig, los: Auf die Plätze, fertig, los: Auf dem Land gehen die Stadtradler wieder auf die Reise. Zum siebten Mal sind die Bürgerinnen und Bürger im Raum Augsburg aufgerufen, von Samstag, 12. Juni, bis Dienstag, 2. Juli, fleißig für die Umwelt zu radeln. In diesem Jahr nehmen 25 Kommunen teil, das sind zehn mehr als 2020.

Stadtradeln im Raum Augsburg im Rahmen des Klimaschutzes

Angefangen hat die Initiative im Jahr 2008 als Aufklärungskampagne zum Thema Klimawandel, die sich an die lokalen Gesetzgeber richtete. Mittlerweile hat sich der sommerliche Brauch zu einer internationalen Kampagne entwickelt. Ziel im Landkreis Augsburg ist es, dass die Bewohner drei Wochen lang mit dem Zweirad fahren, statt mit dem Auto.

Würden in Deutschland knapp ein Drittel der Kurzstrecken (bis sechs Kilometer) mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt, könnten jährlich rund 7,5 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden, das sind etwa fünf Prozent der gesamten CO2-Emissionen im Verkehrssektor. “Radfahren ist außerdem gut für die Gesundheit und das Immunsystem und macht zudem Spaß. Ein schöner Nebeneffekt in Zeiten von Corona”, heißt es in einer Presseerklärung der Bezirksverwaltung.

Bürger können ein Stadtradeln-Team gründen oder sich einem bestehenden anschließen, um an der Aktion teilzunehmen. Der Wettbewerb mit anderen Teams macht die Sache noch spannender. Täglich können die Bürgerinnen und Bürger überprüfen, wie ihre Kommune im Vergleich zum Rest des Landkreises abschneidet, indem sie ihre eigenen Kilometer online unter www.stadtradeln.de oder in der Stadtradeln-App eingeben. Zu den Kategorien gehören die Gesamtkilometer, die Kilometer pro Einwohner und die fahrradaktivste Kommune. Im Landkreis gibt es Preise für das fahrradaktivste Team mit den meisten Kilometern, das fahrradaktivste Team mit den meisten Kilometern pro Person, das größte Team und den fahrradaktivsten Einzelradler.

Im Landkreis Augsburg radeln auch die Schüler.

Gleichzeitig findet im Landkreis Augsburg zum dritten Mal das jährliche Schulradeln statt. Lehrer, Eltern und natürlich die Kinder sind aufgerufen, so weit wie möglich zu radeln. Die fahrradaktivste Schule wird zudem vom Landkreis ausgezeichnet. Außerdem wird das Stadtradeln mit den beim Schulradeln gesammelten Kilometern gewürdigt.

Jonas Fricke, der Radverkehrsbeauftragte des Bezirks, hat sich zum Auftakt eine kleine Überraschung ausgedacht: Während gemeinschaftliche Radtouren in einer größeren Gruppe derzeit… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply