Das Junge Theater Ingolstadt feiert mit einer Panthersause.

0

Das Junge Theater Ingolstadt feiert mit einer Panthersause.

Seit 10 Jahren bietet das Ingolstädter Stadttheater Programme für Kinder und Jugendliche an. Dies ist nun ein Grund zum Feiern.

Ingolstadts Junges Theater feiert mit einer Panthersause.

Mit einer spektakulären Geburtstagsparty feiert das Junge Theater vom 3. bis 8. Juli sein zehnjähriges Bestehen. Ein buntes Programm wartet auf das Publikum, das sich aus Kindern, Jugendlichen und Familien zusammensetzt. Das Junge Theater hat ein Jubiläumsangebot geplant, um zu zeigen: “Wir sind für Sie da!” Das Junge Theater hat für sein Jubiläum ein Angebot entwickelt, das auch im Rahmen der Pandemie stattfinden kann.

Der Panther ist das Wappentier des Jungen Theaters Ingolstadt.

Deshalb wird das zehnjährige Bestehen der Sparte mit einem großen Fest begangen: Diese lädt zur “Panthersause” ein, denn der Panther war einst das Wappentier des entstehenden Theaters. Für das Sommer-Open-Air-Theater arbeitet das Ensemble an einer szenischen Fassung des Buches “Der kleine Erdvogel” von Oliver Scherz. Es wird Mitmach-Lesungen geben und die “Märchenkiste” wird ausgepackt. Steven Cloos stellt seine Lesereihe “Superhero Reads…” vor. Auch ein Projekt im Stadtraum ist in Arbeit: “Nass”, ein innovatives Bewegungstheater mit Rasensprenger, mit Paula Gendrisch und Bernhard Hollinger in den Hauptrollen.

Neben den Theaterveranstaltungen wird es in Ingolstadt auch Konzerte geben.

Neben Auftritten von Rosvita Radikal und The Komets wird “werther live”, ein digitales Gastspiel des freien Theaterkollektivs um die Regisseurin Cosmea Spelleken, zu sehen sein. Im Rahmen einer Kooperation zwischen Theater und Kap94 wird ein umfangreiches Mitmachprogramm für Kinder angeboten, das von Bildender Kunst über Tanzworkshops, Breakdance bis hin zu Zirkus reicht.

In der Panthersause treten die beiden Bands Rosvita Radikal und The Komets auf.

Rosvita Radikal tritt mit den beiden Musikern Malik Diao und Pablo Schenkel am Donnerstag, 8. Juli, ab 19 Uhr auf der Sommerbühne auf. Sie spielen mit hybriden Klängen und zerebralen Zeitsignaturen. Die Komets treten am Sonntag, 4. Juli, ab 19 Uhr auf der Sommerbühne auf. Laut Pressemitteilung klingen sie “mal nach sommerlicher Leichtigkeit, mal nach herbstlicher Verträumtheit”.

Panthersause hat am 3. Juli um 15 und 16 Uhr Programm (ohne studentische Darbietungen): Trio Zeitmaschine (Sommerbühne) – 16:15:15:15:15:15:15:15:15:15:15 Schusch ist eine furchterregende Gestalt (Kleines Haus) – Next-Generation Poetry Slam um 19 Uhr (Sommerbühne) 4. Juli um 19 Uhr: Der furchterregende Schusch (Kleines Haus) – Um 19 Uhr… Das ist ein kurzer Abriss. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply