Danny Brough gibt zu, dass Coronavirus seine Karriere beenden und ihn auf Baustellen zwingen könnte

0

Danny Brough hat aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 auf den Profisport eine ungewisse Zukunft – und muss möglicherweise vor der nächsten Saison wieder auf die Baustelle

Danny Broughs legendäre Challenge Cup-Heldentaten werden in den Feierlichkeiten der BBC zu fünf klassischen Finals am Sonntag zu sehen sein.

Aber Brough gibt zu, dass seine gemischte Umwandlung für Hull im Finale 2005 von gemischten Emotionen geprägt sein wird.

Die 37-jährige Scrum-Hälfte sagt, der 25: 24-Sieg gegen Favoriten Leeds sei immer noch der größte Erfolg seiner Karriere.

Aber es ist die Angst vor dem, was jetzt um die Ecke ist, die in den Gedanken des Wakefield Trinity-Stars zu beten beginnt.

Er hat zum Ende dieser Saison keinen Vertrag mehr und weiß, dass das Coronavirus seinen Traum, nächstes Jahr zu spielen, zunichte machen könnte.

Er sagte: “Es ist ein bisschen schwierig, ganz ehrlich zu sein, weil ich am Ende meiner Karriere stehe und alles in der Luft liegt.

“Wakefield weiß wahrscheinlich nicht, wie ihre Finanzen für nächstes Jahr aussehen werden, also habe ich keine Ahnung, was passieren wird. Mein Plan ist es, in Wakefield zu bleiben, aber wenn das nicht der Fall ist, muss ich sehen, was der Riss ist.

“Aber wenn ich ein Unternehmen gründen und dann weitermachen möchte, kann ich das Geschäft nicht machen, daher ist es schwierig. Ich würde gerne ein weiteres Jahr spielen und dann ins Coaching gehen, aber wer weiß?” Ich muss vielleicht ein paar Monate auf eine Baustelle. “

Obwohl Broughs Karrierechancen besorgniserregend sind, muss der zweifache Vater nur seine Frau ansehen, um seine Sorgen ins rechte Licht zu rücken.

Jenna ist eine NHS-Krankenschwester, die mit Coronavirus-Patienten arbeitet und während der gesamten Sperrzeit im Dienst war.

Brough sagte: “Wir möchten alle, dass Rugby von vorne anfängt, aber es gibt mehr im Leben als Sport – es geht um das Leben der Menschen.” Die Gesundheit der Menschen muss an erster Stelle stehen. “

Brough hat seinen Söhnen, dem 13-jährigen William und dem neunjährigen Henry, bei der Heimschule geholfen.

Und zumindest das BBC Cup-Programm am Sonntag gibt Brough die Möglichkeit, ihnen etwas Neues beizubringen.

Er sagte: “Hull hat uns allen eine DVD von diesem Finale 2005 gegeben, aber ich glaube nicht, dass die Jungs sie jemals gesehen haben. Ich bin nur ihr Vater für sie. “

Er ist ein Vater, den sie wahrscheinlich mit neuem Respekt betrachten werden, wenn sie ein Spiel sehen, das als eines der großen Pokalfinals eingestuft wird.

Brough war in seiner ersten Saison bei Hull und war zu Beginn des Jahres nach früheren Einsätzen in Dewsbury und York noch nicht einmal ein Spieler erster Wahl.

Er sagte: “Ich wurde erst ausgewählt, als Richard Swain sich den Arm brach, und dann stellte ich mich der Aufgabe, meinen Platz in einem Team mit einigen herausragenden Spielern zu behalten.”

Brough hatte das Pech, im Finale in Cardiff nicht zum Mann des Spiels gekürt zu werden, nachdem er die Nerven behalten hatte, um das druckgewinnende Tor zu erzielen.

Er sagte: „Ich habe gut gespielt. Für mich war es nur eine Erleichterung, dass ich etwas in meinem Leben erreicht hatte. Die Begeisterung in allen Gesichtern war unglaublich und ich war danach so emotional – und so erschöpft -. “

Challenge Cup Classics werden am Sonntag ab 14.55 Uhr auf BBC1 gezeigt

Share.

Comments are closed.