Dämme an der Donau werden zur Pflege der Landschaft gemäht.

0

Dämme an der Donau werden zur Pflege der Landschaft gemäht.

Radfahrer und Spaziergänger sind davon nicht betroffen.

Die Dämme der Donau werden gemäht.

Zwischen Oberelchingen und Donauwörth hat die LEW Wasserkraft mit Mäharbeiten an den Donaudämmen begonnen. Diese werden mit Umweltverbänden und Behörden abgestimmt. Damit leistet die LEW Wasserkraft laut Pressemitteilung einen Beitrag zum Erhalt der Flora und zur Diversifizierung der Tierwelt.

Gemäht wird auf der Landseite in der Nähe der Staustufen zweimal im Jahr, im Sommer und im Herbst. Auf der Wasserseite reicht in der Regel eine Mahd pro Jahr aus. Es handelt sich um große Wiesenflächen mit einigen ökologisch wichtigen Halbtrockenrasen. Die hohe Vielfalt an Organismen in diesen außergewöhnlich nährstoffarmen und trockenen Wiesen ist eines ihrer charakteristischsten Merkmale. Ohne regelmäßige Pflege würden diese Gebiete zuwachsen oder verbuschen. Das Schnittgut wird nach der Mahd entfernt, wodurch die Halbtrockenrasen erhalten bleiben.

An der Donau ist die Sommermahd derzeit im Gange. Die Mitarbeiter der LEW Wasserkraft mähen die Dammkrone, die Landseite der Dämme und die Wasserseite einzelner Flussabschnitte. Im Sommer werden magere, artenreiche Blühstreifen nur selten gemäht. Ausnahmen gibt es z.B., wenn sogenannte Neophyten, d.h. nicht heimische und teilweise invasive Arten, entfernt werden müssen. Die Blühstreifen und die Wasserseite der Dämme, sowie die Dammkrone und die Landseite werden im Herbst gemäht.

Der Mähbetrieb an der Donau ist in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe hat im Stausee Oberelchingen mit dem Mähen begonnen und wird voraussichtlich bis Mitte August im Stausee Faimingen fertig sein. Zwischen Dillingen und Donauwörth mäht das zweite Team. Die Herbstmahd beginnt Ende September und wird bis Ende November abgeschlossen sein. Während der Mäharbeiten wird es keine Beeinträchtigungen für Spaziergänger und Radfahrer geben. Eine Sperrung der entlang des Dammes verlaufenden Gehwege ist nicht erforderlich. (pm)

Share.

Leave A Reply