Dachau: Ein Einfamilienhaus in Dachau ist in Brand geraten, zwei Bewohner werden verletzt.

0

Dachau: Ein Einfamilienhaus in Dachau ist in Brand geraten, zwei Bewohner werden verletzt.

Der Brand wird schnell gelöscht. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Die Bewohner können das Haus noch rechtzeitig verlassen. Sie erleiden jedoch eine Rauchvergiftung.

Beim Brand eines Einfamilienhauses in Dachau sind zwei Personen verletzt worden.

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Dachau sind am Samstagmorgen zwei Personen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei entstand ein hoher Sachschaden. Die KripoFürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 17:00 Uhr wurde ein Brand in der Jahnstraße gemeldet. Die beiden Bewohner des Wohnhauses befanden sich bereits im Freien, als die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei eintrafen. Beide wurden mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäusern in Dachau und Fürstenfeldbruck behandelt.

Die Brandursache ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Bei dem Brand, der von den Feuerwehren sofort gelöscht wurde, entstand ein Sachschaden in Höhe eines sechsstelligen Eurobetrages. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat am Samstag die Ermittlungen zur bislang völlig unbekannten Brandursache übernommen. (cli) (cli)

Lesen Sie dazu:

Ausweichmanöver: Mit Kleinwagen gegen historisches Tor in Pöttmes Bei Langenmosen liefert sich ein Rollerfahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Unfall: Eine 17-jährige Bikerin wird bei Sand von einer Maus überfahren

Share.

Leave A Reply