Golden State geht in den Conference Finals der NBA mit 2:0 in Führung. Der Titelverteidiger gewinnt das Heimspiel gegen Portland mit 114:111.

Dabei sehen die Trail Blazers lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Die Gäste liegen im dritten Viertel bereits 17 Punkte in Führung, doch ein 13:0-Lauf bringt die “Dubs” wieder heran. Im finalen Viertel baut Portland den Vorsprung abermals auf acht Zähler aus, letztendlich jubelt aber doch das Heimteam.

“Wir haben dieses Spiel gestohlen. Portland war klar besser als wir”, muss Warriors-Coach Steve Kerr nach dem Spiel gestehen.

Überragender Mann bei Golden State ist Stephen Curry, der zwar nur vier seiner 14 Dreier-Versuche trifft, aber insgesamt 37 Punkte, acht Rebounds und acht Assists anschreibt.

loading...