COVID-19: Die Türkei kann am 1. Juni die Schulen wieder eröffnen

0

ANKARA

Die Türkei könnte am 1. Juni die Schulen wieder eröffnen, wenn die Normalisierung der neuartigen Coronavirus-Pandemie wie geplant verläuft, teilte der nationale Bildungsminister des Landes am Mittwoch mit.

“Wenn der Normalisierungsprozess wie erwartet fortgesetzt wird, werden wir am 1. Juni Schulen eröffnen”, sagte Ziya Selcuk in einem Live-Interview mit CNN Turk.

Selcuk hatte zuvor angekündigt, dass eine Fernausbildung in der Türkei über TV- und Online-Unterricht bis zum 31. Mai fortgesetzt werden soll, um die Verbreitung von COVID-19 im Land einzudämmen.

Die Türkei begann am 23. März mit der Fernausbildung, wobei Selcuk landesweit Millionen von Schülern die erste Lektion erteilte.

Am 13. März kündigte die Türkei an, dass alle Bildungseinrichtungen von Grundschulen bis zu Universitäten ausgesetzt werden, damit das Virus im Land enthalten sein kann.

In der Türkei gibt es derzeit 117.589 Coronavirus-Fälle, während die Zahl der Todesopfer im Land bei 3.081 liegt und insgesamt 44.040 Patienten aus Krankenhäusern entlassen wurden, nachdem sie sich von dem Virus erholt hatten.

Die Pandemie hat weltweit mehr als 225.900 Menschen getötet und über 3,17 Millionen infiziert, während sich laut der in den USA ansässigen Johns Hopkins University mindestens 959.700 erholt haben.

* Schreiben von Seda Sevencan

Share.

Comments are closed.