Press "Enter" to skip to content

COVID-19: Die EU verpflichtet sich, gestrandeten Bürgern zu helfen

BRÜSSEL

Die Europäische Union hat sich verpflichtet, 100.000 außerhalb des Kontinents gestrandeten Bürgern zu helfen, sagte der Leiter der Europäischen Kommission am Donnerstag.

„Wir arbeiten eng mit den nationalen Regierungen zusammen, um sie wieder in die EU zu bringen [emoji]. In Zeiten wie diesen ist es gut, Teil einer starken Gemeinschaft zu sein: unserer Europäischen Union! “, Sagte Ursula von der Leyen auf Twitter.

„Wir arbeiten dabei eng mit den nationalen Regierungen zusammen. Europäische Diplomaten auf der ganzen Welt helfen. Derzeit helfen wir bei der Organisation von 13 zur Rückführung von Europäern aus Ägypten, Marokko, den Philippinen, Tunesien und Argentinien. Es werden mehr als 3.000 an Bord sein “, sagte von der Leyen in einem Video zum Tweet.

“Wir bereiten uns darauf vor, Europäer aus Peru, den Malediven, der Mongolei und vielen afrikanischen Ländern nach Hause zu bringen”, fügte sie hinzu.

Seit seiner ersten Entdeckung im Dezember in Wuhan, China, hat das neuartige Coronavirus nach globalen Daten der Johns Hopkins University in den USA weltweit mehr als 9.000 Todesopfer gefordert.

Mehr als 222.000 Fälle des Virus wurden in mindestens 159 Ländern und Territorien bestätigt, wobei Europa nach Angaben der Universität das neue Epizentrum der Pandemie ist.

Trotz der steigenden Anzahl von Fällen leiden die meisten Infizierten unter leichten Symptomen und erholen sich.