Press "Enter" to skip to content

Coronavirus infiziert 79 weitere im blockierten Gaza

GAZA CITY, Palästina

Die palästinensischen Gesundheitsbehörden registrierten am Dienstag 79 Neuinfektionen durch den Ausbruch des Coronavirus im blockierten Gazastreifen.

In einer Erklärung teilte das Gesundheitsministerium mit, dass die Zahl der bestätigten Fälle in dem Gebiet auf 2.006 gestiegen sei, darunter 15 Todesfälle und 303 Wiederherstellungen. “Die Zahl der aktiven Fälle in Gaza stieg auf 1.688”, sagte das Ministerium.

Der Gazastreifen, der seit 2007 unter einer lähmenden israelischen Blockade leidet, leidet neben täglichen Stromausfällen unter einem starken Mangel an Medikamenten und medizinischer Versorgung.

Die von der Hamas geführte Regierung verhängte am 24. August eine Sperrung in Gaza, um den Ausbruch in der blockierten Enklave einzudämmen, obwohl die Behörden kürzlich die Beschränkungen in einigen Stadtteilen des Territoriums gelockert haben.