Coronavirus-Infektionen in marokkanischen Gefängnissen steigen auf 397

0

RABAT

Die marokkanischen Behörden bestätigten am Sonntag 53 neue Coronavirus-Fälle in einem Gefängnis in der nordwestlichen Stadt Tanger, wodurch sich die Gesamtzahl der Infektionen in den Gefängniseinrichtungen auf 397 erhöhte.

In einer Erklärung sagte die marokkanische Generaldelegation für Gefängnisverwaltung, dass die neuen Fälle 45 Gefangene und 8 Gefängnisangestellte umfassen.

Insgesamt gehören zu den Coronavirus-Infektionen in Gefängnissen in ganz Marokko 301 Insassen und 96 Mitarbeiter.

Laut Aussage haben sich insgesamt 189 Gefangene und 55 Mitarbeiter von der Krankheit erholt.

Nach offiziellen Schätzungen befinden sich in marokkanischen Gefängnissen fast 80.000 Insassen.

Die marokkanischen Gesundheitsbehörden haben bisher 5.910 Coronavirus-Fälle bestätigt, darunter 186 Todesfälle.

* Ahmed Asmar hat zu diesem Bericht aus Ankara beigetragen

Share.

Comments are closed.