Corona-Impfung: Aichach-Friedberg In der Region Aichach-Friedberg werden weitere Extra-Dosen verabreicht.

0

Corona-Impfung: Aichach-Friedberg In der Region Aichach-Friedberg werden weitere Extra-Dosen verabreicht.

Die Zahl der Fälle in Aichach-Friedberg ist rückläufig. Der Landkreis ermuntert alle, die sich impfen lassen wollen, sich für die Corona-Impfung anzumelden, die mit mehr Extra-Dosen ausgestattet ist.

Der Landkreis Aichach-Friedberg erhält weitere Extradosen des Corona-Impfstoffs.

Die Webkarte des Robert-Koch-Instituts (RKI), die die Inzidenzwerte aller deutschen Landkreise und kreisfreien Städte erfasst, hat sieben farbliche Abstufungen, die von rosa (Inzidenz zwischen 500 und 1000) bis hellgelb (Inzidenz zwischen 500 und 1000) reichen. (Häufigkeit zwischen 0 und 5). Die Region Aichach-Friedberg ist seit Donnerstag wieder auf dem alten Niveau: Das Robert-Koch-Institut verzeichnete in den letzten sieben Tagen 4,5 registrierte Infektionen pro 100.000 Einwohner, ein leichter Rückgang gegenüber dem Vortag (5,2). Das deutet darauf hin, dass das Wittelsbacher Land endlich wieder auf sein früheres Sommerniveau zurückgekehrt ist. Abgesehen von der Zeit um den Ausbruch auf dem Spargelhof Inchenhofen lagen die Werte durchweg im niedrigen einstelligen Bereich.

Wie sehr sich die Infektionssituation im Wittelsbacher Land verbessert hat, zeigen auch die Zahlen des Landratsamtes: In den vergangenen sieben Tagen wurden sechs Personen positiv getestet, davon zwei in Mering. Aus Aichach, Friedberg und Kissing sind in dieser Zeit keine neuen Corona-Fälle gemeldet worden.

Corona: Die Erkrankungshäufigkeit im Landkreis Aichach-Friedberg ist auf 4,5 Prozent gesunken.

Inzwischen ruft der Landkreis alle Personen, die sich impfen lassen wollen, dazu auf, sich für den Corona-Impfstoff anzumelden. Laut einer Mitteilung des Landratsamtes gehen die Impfungen im Landkreis zügig voran, in der vierten Prioritätsgruppe sind bereits Kinder geimpft. “Wer sich impfen lassen möchte, im Landkreis wohnt, mindestens 16 Jahre alt ist und noch nicht registriert ist, kann sich jetzt in kurzer Zeit in einer der beiden Impfstellen impfen lassen.” Die Anmeldung ist online unter www.impfzentren.bayern oder telefonisch unter 089/244188110 möglich. (Firma Vitolus, Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr). Nur 2420 Personen stehen derzeit auf der Impf-Warteliste.

Für die ersten drei Prioritätskategorien ist die Impfanmeldung noch offen. Rufen Sie Vitolus unter 089/244188110 an, wenn Sie Mitglied einer dieser Organisationen sind und noch keine Einladung für einen Impftermin erhalten haben. Im Landkreis haben über 58.400 Menschen ihre Erstimpfung über die Impfstellen und Hausärzte erhalten, rund 41.200 Menschen haben ihren Vollimpfstoff erhalten.

Die Region Wittelsbach hat 3900 Dosen des Corona-Impfstoffs erhalten.

Um die… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply